“Unsere Zeitung”: Alter und Armut gehen Hand in Hand – 4767 Menschen im Kreis leben von Grundsicherung

Redigiert seit vielen Jahren die vielbeachtete Seniorenzeitung des Kreises Unna, die von Landrat Michael Makiolla herausgegeben wird: der ehemalige Kreispressesprecher und journalistische Profi Egbert Teimann.

Redigiert seit vielen Jahren die vielbeachtete Seniorenzeitung des Kreises Unna, die von Landrat Michael Makiolla herausgegeben wird: der ehemalige Kreispressesprecher und journalistische Profi Egbert Teimann.

Kreis Unna. Immer mehr Menschen in Deutschland sind im Alter von Armut bedroht, immer mehr sind auf Grundsicherung angewiesen. Der Kreis Unna macht hier leider keine Ausnahme. Die neue Ausgabe des Kreis-Seniorenmagazins „Unsere Zeitung“, die in diesen Tagen erschienen ist, widmet sich dieser Problematik und spricht in diesem Zusammenhang von der „Schattenseite zum Jahreswechsel“. Allein im Kreisgebiet seien 4.767 Menschen auf Grundsicherung angewiesen, in Nordrhein-Westfalen 258.679 Personen, darunter 142.611 im Rentenalter, schreibt die von Landrat Michael Makiolla herausgegebene Publikation.

Eingegangen wird auch auf die Bemühungen des Kreises Unna, als Sozialhilfeträger der Altersarmut entgegenzuwirken. So seien im neuen Haushaltsplan für 2016 insgesamt fast 26 Mio. Euro für die Grundsicherung ausgewiesen; der Sozialetat mache im Übrigen fast 60 Prozent des Gesamthaushalts aus. Auf eine Vielzahl von Angeboten für die Senioren-Generation weist das Kreis-Magazin hin. Das reicht von der Wohnberatung über die Neuerungen in der Pflege bis hin zu einem gesunden Lebensstil im Alter.

Selbstverständlich kommt auch das Unterhaltsame nicht zu kurz. So werden auf der viel beachteten Promi-Seite mit dem Schauspieler Mario Adorf und dem Moderator Max Schautzer gleich zwei Show-Größen vorgestellt, die „in die Jahre gekommen sind“. Mario Adorf wurde kürzlich 85, Max Schautzer 75 Jahre alt.

Auch griffen Senioren wieder zur Feder und schrieben für die Gleichaltrigen. Eva und Eugen Holtkamp (Waltrop) berichten von ihrer ersten Tanzstunde vor Jahrzehnten in Lünen, Horst Weckelmann (Unna) schreibt von den Massener Senioren, die die Geschichte ihres Stadtteils erforschen, und Dr. Oliver Schmidt (Dortmund) berichtet von einer Radtour über die Salzroute von Königsborn nach Bad Sassendorf ins Museum der „Westfälischen Salzwelten“. Dazu erfreuen noch Rudolf Heiermeier (Holzwickede) und Brigitte Nußpickel (Fröndenberg) die Leserschaft mit aktuellen Gedichten zu den bevorstehenden Festtagen.

„Unsere Zeitung“, das Seniorenmagazin des Kreises Unna, liegt in allen Dienststellen der Städte und Gemeinden sowie des Kreises Unna aus und kann kostenfrei mitgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.