Ein Stück Handwerksgeschichte sagt “Tschüß!” – Die Krählings sind dann `mal weg!

Tischlermeister Wilhelm Krähling und Ehefrau Elvira werden zum Jahresende die Türen zur familieneigenen Tischlerwerkstatt „Krähling GmbH“ an der Einsteinstraße endgültig schließen. - Foto: Kreishandwerkerschaft

Tischlermeister Wilhelm Krähling und Ehefrau Elvira werden zum Jahresende die Türen zur familieneigenen Tischlerwerkstatt „Krähling GmbH“ an der Einsteinstraße endgültig schließen. – Foto: Kreishandwerkerschaft

Unna. Ein Stück Unnaer Handwerksgeschichte sagt „Tschüß!“ Tischlermeister Wilhelm Krähling und Ehefrau Elvira werden zum Jahresende die Türen zur familieneigenen Tischlerwerkstatt „Krähling GmbH“ an der Einsteinstraße endgültig schließen.

„Nach insgesamt 176 Jahren Firmengeschichte und fünf Generationen Zimmerer-, Bauschreinerei- und Tischlerhandwerk fällt das natürlich schwer“, erläutert der 64-jährige Krähling. Die zukünftige freie Zeit will das Ehepaar Krähling zum Beispiel vermehrt auf zwei Rädern verbringen: „Rund um Unna, aber auch darüber hinaus gibt es so viel schöne Natur zu erleben!“

Einige Schlaglichter aus der Familien- und Firmenchronik: Der Handwerksbetrieb Krähling wird 1839 von Zimmerer Wilhelm Krähling (der erste) am Unnaer Südwall 34 gegründet. Mit Wohnhaus und Werkstatt lässt sich Wilhelm (II.) Krähling später am Westring nieder. Sohn Wilhelm Krähling III. ist zwischen 1934 und seinem Tode im Jahre 1949 Obermeister der Zimmerer-Innung Unna. Helmut Krähling (IV.) wechselt vom Zimmerer- zum Tischlerhandwerk. Wilhelm Krähling (V) steigt 1968 nach erfolgreicher Gesellenprüfung beim Vater mit ein und absolviert 1975 seine Meisterprüfung.

Schon früh hält auch die Kunststoffverarbeitung in der Tischlerei Einzug: 1978 wird die erste Halle für die Kunststoffverarbeitung im Indupark Unna errichtet. 1991 folgt eine zweite Halle für Holzverarbeitung und Innenausbau; der holzverarbeitende Betrieb aus dem Westring wird dann zum Indupark umgesiedelt. Bis zum letzten Öffnungstag ist die Firma Krähling bei ihren Kunden als Allround-Betrieb geschätzt. Mit ihr endet ein großes Stück Unnaer Handwerksgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.