4. Kinderschutzfachtag – Wann muss amtlich eingegriffen werden, wann ist das Kindeswohl gefährdet?

Unna. Mittlerweile schon zum vierten Mal trafen sich rund 50 Kinderschutzfachkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamtes bzw. des Kindesschutzes zum Kinderschutzfachtag im Unnaer Rathaus.

Im Ratssaal referierte Dr. Katharina Jellinghaus, Rechtsmedizinerin vom Universitätsklinikum Würzburg, zum Thema “Kindeswohlgefährdung – Der Beitrag der Rechtsmedizin”. Sie erläuterte dabei, “wer und was ist die Rechtsmedizin” und informierte über Kindesmisshandlung im rechtsmedizinischen Sinne, die rechtsmedizinische Begutachtung, Befunddokumentation als “medizinischer Laie” und Sonderformen von Kindesmisshandlung und gab Fallbeispiele.

Der Kinderschutzfachtag hat zum Ziel, die Perspektive der Rechtsmedizin kennen zu lernen und über die Methoden informiert zu sein. Dieses Wissen soll im Einzelfall Sicherheit für das weitere Vorgehen geben, um bei Verdacht oder bei der Meldung einer Kindeswohlgefährdung schnell die Entscheidung treffen zu können, ob eine Kindesmisshandlung vorliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.