SPD-Oberstadt verliert mit Siggi Pogadl ihr profiliertestes Ratsmitglied

Unna. Der profilierteste Mann aus der SPD-Oberstadt verlässt den Rat. Siegfried Pogadl, pensionierter Stadtdirektor von Dortmund, hat nach Berichten des Hellwegeranzeigers seiner Fraktion angekündigt, dass er alsbald nicht mehr zur Verfügung stünde. Er und Ehefrau Gaby wollen bereits Ende dieses Monats ihren Lebensmittelpunkt verlagern, nach Dortmund-Brackel.

Siegfried Pogadl, den alle Freunde nur Siggi rufen, hatte von jeher eine enge Beziehung zu Unna, namentlich zu Massen. Dort war er nach dem legendären Gustav Stöcker lange Jahre Leiter der Landesstelle, bald ebenso legendär wie sein Vorgänger und lenkte Landeseinrichtung von 1990 bis 1998 durch viele, bisweilen stürmische Zeiten in Europa. Dann zog es ihn zurück nach Dortmund, wo er Beigeordneter für Arbeit, Gesundheit und Soziales der Stadt Dortmund wurde, später Stadtdirektor. 2010 übernahm Siggi Pogadl von Januar bis Mai gar die Rolle des Oberbürgermeisters, weil Ulli Sieraus Wahl damals wiederholt werden musste. Am 18. Mai 2010 aber dann die Übergabe der Amtsgeschäfte an den wiedergewählten Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Wäre jetzt laut SPD-Liste der mögliche Nachrücker: Peter Glowalla. - Foto: SPD

Wäre jetzt laut SPD-Liste der mögliche Nachrücker: Peter Glowalla. – Foto: SPD

Nun zieht es die Familie Pogadl wieder nach Dortmund. Siggi, der damals nach dem Tod von Michael Hoffmann als Ratsmitglied der SPD-Oberstadt nachrückte, muss daher sein Ratsamt abgeben. Da er 2014 schon “Huckepack” für den Kandidaten fungierte, zöge nun die Liste der SPD. Auf der steht als nächster kein Vertreter der SPD-Oberstadt, sondern Peter Glowalla aus Billmerich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.