Evangelische Kirchengemeinde: „Hinterm Horizont geht´s weiter“ – besondere Gottesdienste an den „dunklen Tagen“

Unna. Die Evangelische Kirchengemeinde Unna lädt zu besonderen Gottesdiensten ein: Am 15. November, dem Volkstrauertag, wird sich der Gottesdienst um 11 Uhr in der Stadtkirche, um die „Jenseitskisten“ drehen, die sowohl die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde, als auch die Eltern im Vorfeld gebastelt haben. Darin bringen sie ihre Vorstellungen von einem Leben nach dem Tod zum Ausdruck.

Die „Jenseitskisten“ sind im Anschluss an den Gottesdienst auch genauer zu betrachten und werden noch eine Woche in der Stadtkirche ausgestellt sein. Ebenfalls am 15. November ab 12.30 Uhr findet eine Gemeindeversammlung im Martin-Luther-Haus zur Vorbereitung auf die anstehenden Presbyteriumswahlen im Februar statt.

Am Ewigkeitssonntag, dem 22. November, hat sowohl der Gottesdienst im Jonahaus um 9.30 Uhr, als auch der in der Stadtkirche um 11 Uhr mit der Verlesung der Verstorbenen im vergangenen Kirchenjahr die zentralen Inhalte. An diesem Tag findet um 15.30 Uhr außerdem eine Andacht für die Verstorbenen in der Trauerhalle auf dem Südfriedhof statt. Ab 15 Uhr wird der Posaunenchor vor der Kapelle spielen.

Beitragsbild: Das Bild zeigt eine Detailansicht aus einer „Jenseitskiste“ aus dem vergangenen Jahr. – Foto: Evangelische Kirche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.