UKBS lässt Fröndenberg Modell stehen für künftige Quartiere


von Egbert Teimann


Fröndenberg. Die „Neue Mitte Ardey“ nimmt Gestalt an. Hier sorgt die in Unna beheimatete Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) dafür, alle Akteure an einen Tisch zu bringen, um den Fröndenberger Stadtteil attraktiver zu gestalten und lebenswerter zu mache. Sowohl ein moderner Komplex mit 26 Wohnungseinheiten als auch die Umgestaltung des ehemaligen evangelischen Gemeindezentrums lassen die Experten bereits von dem „Fröndenberger Modell“ sprechen, das für künftige Quartiere ein positives Beispiel gibt.

Mit allen Beteiligten freute sich der Geschäftsführer der UKBS Matthias Fischer, dass in der neuen Mitte künftig eine Arztpraxis eröffnet werde und darüber hinaus auch Fachärzte Sprechstunden abhalten werden. Matthias Fischer: „Mit der medizinischen Ausrichtung können wir viel für die Ardeyer leisten.” Ansprechender Treffpunkt für die Bevölkerung werde ein Bürger-Cafe, dessen Repräsentanten erste Vorstellungen unterbreiteten.

Die Sparkasse ist nach den Worten des UKBS-Geschäftsführers ebenso mit einem Automatenplatz vertreten wie eine Apotheke mit Beratung für Medikamente und Hilfsmittel. „Ankerplatz“ für die ältere Bevölkerung sind zudem die Pflege-Profis, die sich ebenfalls in dem neuen Komplex niederlassen werden. Sie wollen dafür sorgen, „dass die Menschen im Alter nicht vereinsamen“. Theodor Rieke, der Vorsitzende des Aufsichtsrates der UKBS, zeigte sich überzeugt davon, dass die neue Ardeyer Mitte dadurch insgesamt enorm aufgewertet werde. Er verwies auf die kurzen Wege, was besonders im Hinblick auf die demographische Entwicklung von Vorteil sei.

Fröndenbergs Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe sieht in dem Projekt „eine ganz neue Mitte mit einer ganzen Menge Vernetzungspotenzial“. Anerkennend sprach er sich über das Engagement der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft aus. Diese bringe seit Jahrzehnten ihre Erfahrung ein und sei ein Garant für Qualität. Fritz Rebbe: „Die UKBS als Bauträger ist uns absolut lieb hier!“ Nach Mitteilung von Matthias Fischer sollen sowohl die 26 neuen Wohnungen als auch die neue Mitte im August nächsten Jahres ihrer Bestimmung übergeben werden.

Beitragsbild: Theodor Rieke, der Aufsichtsratsvorsitzende der UKBS, Geschäftsführer Matthias Fischer und Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe (vorne von links) präsentierten mit den im Hintergrund versammelten Beteiligten die Pläne für die „Neue Mitte Ardey“. – Foto:UKBS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.