Die SPD im Kreis Unna hat mit Rainer Schmeltzer als Nachfolger von Guntram Schneider wieder einen Minister!

Kreis Unna/Lünen. Hat die SPD im Kreis Unna bald wieder einen neuen Minister? Wenn alles so kommt wie die Neue Westfälische in Bielefeld berichtet, dann wird er wieder aus Lünen kommen. Rainer Schmeltzer, derzeit noch stellvertretender Fraktionsvorsitzender in Düsseldorf, soll nach Berichten der Zeitung Nachfolger von Guntram Schneider als Arbeitsminister werden. Das war der Stand von heute morgen.

Der Muttermilch-Gewerkschafter tritt damit in mehrerlei Hinsicht in die Fußstapfen von Wolfram Kuschke. Der war sein Vorgänger als Lüner Landtagsabgeordneter, der stand ebenfalls mal auf dem Sprung Arbeitsminister zu werden, übernahm dann aber das Amt des Arnsberger Regierungspräsidenten und wurde später Staatsmininister bei Peer Steinbrück. Und war dann Abgeordneter Für den Südkreis Unna und fast ständig präsent in seinem Wahlkreis.

Rainer Schmeltzer ist seit Nachmittag des 21. September Arbeitsminister des Landes NEW. Er war einst ver.di-Sekretär in Unna an der Rahlenbeckstraße. Als er den Weg in den Landtag beschritt, begann er mit wachsendem Erfolg seine ebenso sachkundige wie fleißige Landtagsarbeit und ist seit langem der einflussreiche Vertreter des Kreises und seiner Interessen in der DüsseldorferSPD- Fraktion, deren stellvertretende Leitung er inne hat.

Hannelore Kraft steht der Neuen Westfälischen zu Folge vor weiteren Änderungen in ihrer Kabinettsrunde, weil neben Guntram Schneider auch Ute Schäfer und Angelica Schwall-Düren ihren Rückzug aus den Ämtern wünschen. Ute Schäfer will das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend und Sport abgeben. Für sie soll Christina Kampmann aus Bielefeld folgen. Sie ist Mitglied des Bundestages. Der dritte Wechsel kündigt sich im Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien an. Angelica Schwall-Düren wünscht auszuscheiden. Für sie soll der amtierende Chef der Staatskanzlei, Franz-Josef Lersch-Mense, in Doppelfunktion nachrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.