Von Grillo, dem Italiener der Revier-Industrie, Karajans Rolls und Kloppos Kinderparty


von Egbert Teimann


Kreis Unna. Bekannte Namen spielen in der neuen Ausgabe des Kreis-Seniorenmagazins „Unsere Zeitung“ die herausragende Rolle und tragen zur Information und Unterhaltung der älteren Generation bei. Wer erinnert sich nicht an Grusel-Filmer Alfred Hitchcock und sein Schreckens-Meiterwerk „Die Vögel“? Was Hitchcock für seinen Film geschickt in Szene setzte, widerfuhr kürzlich Joggern und Radfahrern auf dem neuen Alleen-Radweg zwischen Unna-Königsborn und Welver, als sich Bussarde auf sie stürzten, um ihre Brut vor Gefahr zu bewahren. Die Kreis-Publikation lässt Opfer dieser Vogelattacke in der aktuellen Ausgabe zu Wort kommen.

Neben dem Meister des Gruselfilms werden in der Kreis-Seniorenzeitung auch Erinnerungen an den Meister am Pult, den legendären Star-Dirigenten Herbert von Karajan, geweckt. Abseits der Musik hatte er auch einen Faible für den Klang der Motoren. Einmal von einem Journalisten gefragt, was denn für ihn die schönste Sinfonie sei, antwortete der Meister: „Der Klang eines Ferrari!“ Er besaß übrigens drei davon! Das erfahren die Leserinnen und Leser ebenso wie sie ein Foto seines Rolls-Royce bewundern können, den Karajan 1964 erwarb. Dieser Oldtimer fuhr nämlich kürzlich im Rahmen der „Bad Sassendorfer Classics“ in den Kurpark Königsborn ein und ließ die Betrachter ob seiner Eleganz nur staunen.

Vor 125 Jahren wurde das Grillo-Denkmal am Rande des Kurparks Unna-Königsborn aufgestellt.

Vor 125 Jahren wurde das Grillo-Denkmal am Rande des Kurparks Unna-Königsborn aufgestellt.


Schließlich erinnert „Unsere Zeitung“, die von Landrat Michael Makiolla für die ältere Generation im Kreis Unna herausgegeben wird, an ein vergessenes Jubiläum: Vor genau 125 Jahren wurde am Rande des Königsborner Kurparks das Denkmal zu Ehren des Friedrich Grillo (1825 – 1888) aufgestellt. Der Industrielle mit Vorfahren aus Italien war für das Kurwesen in Königsborn und die damalige Entwicklung des Ruhrgebiets von entscheidender Bedeutung.
Für diese Fans stieg er doch gern mal vom Rad. „Kloppo“, ehemaliger Erfolgstrainer von Borussia Dortmund, zeigte auf Sylt ein Herz für Kinder. -  Foto: privat

Für diese Fans stieg er doch gern mal vom Rad. „Kloppo“, ehemaliger Erfolgstrainer von Borussia Dortmund, zeigte auf Sylt ein Herz für Kinder. – Foto: privat


Und selbst BVB-Erfolgstrainer Jürgen Klopp wird im Bild gezeigt, wie er in seinem Urlaubsdomizil Sylt ein Herz für Kinder beweist.
Einst Sportstar mit Weltmeistertiteln und olympischen Goldmedaillen, heute Behindertenbeauftragte der Bundesregierung: Verena Bentele. - Foto: BPA

Einst Sportstar mit Weltmeistertiteln und olympischen Goldmedaillen, heute Behindertenbeauftragte der Bundesregierung: Verena Bentele. – Foto: BPA


Zu guter Letzt stellt der Redaktionsleiter auf der vielbeachteten Promi-Seite mit Verena Bentele einen Sportstar vor, der viermal Weltmeister wurde und zwölf Goldmedaillen bei den Paralympics eroberte. Die von Geburt an blinde Verena Bentele ist heute Behindertenbeauftragte der Bundesregierung.

Neben Information und Unterhaltung gibt es natürlich wieder viel Wissenswertes zu altersgerechten Themen, Tipps und Ratschläge für die Seniorinnen und Senioren zu lesen. Auch haben Senioren wieder zur Feder gegriffen und für die Gleichaltrigen geschrieben: Horst Weckelmann (Unna) schildert, wie Bergleute einst auf der Zeche Hellweg mit Milch versorgt wurden und Evamarie Baus-Hoffmann (Fröndenberg) berichtet von einem Besuch der Düsseldorfer „KÖ“, der mit einer tragischen Überraschung endete. Dazu sind Brigitte Welters (Unna) und Harry Eicke (Fröndenberg) mit je einem Gedicht vertreten. – „Unsere Zeitung“ liegt im Übrigen mit der aktuellen Ausgabe ab sofort in den kommunalen Verwaltungen der Städte und Gemeinden sowie des Kreises Unna öffentlich aus und kann kostenlos mitgenommen werden.

Beitragsbild: Dieser Rolls Royce fuhr kürzlich in den Kurpark Königsborn ein. Erstbesitzer war der legendäre Star-Dirigent Herbert von Karajan, der das Luxusgefährt 1964 erwarb. – Foto: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.