30 Jahre Eine-Welt-Laden: Vielfältige Feier zur fair gehandelten Vielfalt mit vielen Angeboten

Zum Sortiment im Eine-Welt-Laden gehören natürlich Kaffee, Kakao und Schokolade. Aber auch Süßigkeiten, Schmuck und Accessoires aus aller Welt findet man hier nun schon seit 30 Jahren. - Foto: Kirchenkreis

Zum Sortiment im Eine-Welt-Laden gehören natürlich Kaffee, Kakao und Schokolade. Aber auch Süßigkeiten, Schmuck und Accessoires aus aller Welt findet man hier nun schon seit 30 Jahren. – Foto: Kirchenkreis

Unna. Es ist mehr als nur eine kleine Erfolgsgeschichte, die Geschichte des Eine-Welt-Ladens in Unna. Auf 30 Jahre blicken die Mitglieder nun zurück, das Jubiläum wird am 12. September gefeiert.

Da war zunächst der Beginn mit Gründung der Partnerschaftsgruppe Eine-Welt in der Evangelischen Paul-Gerhardt-Gemeinde in Unna-Königsborn. Von dort aus zog der Eine-Welt-Laden in die Innenstadt von Unna: in der Lindenbrauerei, in der Werkstatt Unna, in einem Container an der Lindenbrauerei, in einem Schaufensterladen an der Wasserstraße, so ging es von Ort zu Ort. Bis die Evangelische Gemeinde Unna das jetzige Ladenlokal gegenüber der Stadtkirche anbieten konnte, seitdem ist der Eine-Welt-Laden ein fester Bestandteil der Gemeindearbeit an der Stadtkirche. „Der Besuch in unserem Eine-Welt-Laden ist eine Reise in die Vielfältigkeit des fairen Handelns mit all seinen Eindrücken und wohlduftenden Produkten“, so geben die Mitglieder des Arbeitskreises ihre eigene Begeisterung überzeugend weiter. Der rege Zuspruch über das ganze Jahr bestätigt diese Überzeugung.

Jubiläumsfeier im Laden

Auch heute, 30 Jahre nach der Geburtsstunde des Eine-Welt-Ladens, kümmert sich noch ein hoch motiviertes Team von etwa 20 bis 24 ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen um den Ladenbetrieb.

Ohne ihr Engagement wäre auch das Feiern mit einem Tag der Offenen Tür am 12. September von 10 bis 14 Uhr im Laden nicht möglich. Neben den hochwertigen und fair gehandelten Waren aus aller Welt erwartet die Besucher ein buntes Programm mit Musik, kleinen fairen Leckereien, Waffeln, Würstchen und Überraschungen. Wer in den Tagen vor dem Jubiläum in den Laden kommt, kann auch an einem Gewinnspiel teilnehmen: dabei ist ein bisschen Wissen über Fairen Handel gefragt. Die Antworten zum Quiz findet man bei einem aufmerksamen Rundgang durch den Eine-Welt-Laden.

Infoabend: Was heißt fairer Handel?

Mehr Information über den Fairen Handel gibt es dann am 22. Oktober. Kurt Damm, Fair-Trade-Berater, wird die Grundsätze des fairen Handels am Beispiel Kaffee erklären, dazu hat er Filme und viel Informationen im Gepäck. Um 19 Uhr findet der Infoabend im benachbarten Martin-Luther-Haus statt. Als fairer Handel wird ein kontrollierter Handel bezeichnet, bei dem den Erzeugern für die gehandelten Produkte meist ein von Fair-Trade-Organisationen festgelegter Mindestpreis bezahlt wird. Damit soll den Produzenten auch bei niedrigeren Marktpreisen ein höheres und verlässlicheres Einkommen als im herkömmlichen Handel ermöglicht werden.

Geschichtlicher Rückblick

Am 12. Juli 1985 gründete sich in der Evangelischen Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Unna-Königsborn der Verein „Partnerschaftsgruppe Eine-Welt e.V.“ Sein Ziel laut Vereinssatzung § 3 Absatz 1:
“Aufgabe und Ziel des Vereins ist die Förderung von Maßnahmen, die eine wirksame Hilfe für die Bevölkerung in den Ländern der Dritten Welt bedeuten.“

  • Der Verein betreibt seitdem den Eine-Welt-Laden.
  • Der Laden ist in den letzten 18 Jahren oftmals umgezogen.
  • Zuerst in Räume der Lindenbrauerei. Als der Eine-Welt-Laden der kleinen Brauerei des Schalander weichen musste, zog er
  • in Räume der Werkstatt Unna. In kooperation mit der Werkstatt war der Eine-Welt-Laden auch auf dem Wochenmarkt vertreten.
  • Dann wurde das ZiB geplant und dem Eine-Welt-Laden wurde ein Container gegenüber dem Kino zur Verfügung gestellt.
  • Als die Baumaßnahmen begannen, wurde dem Eine-Welt-Laden ein Ladenlokal an der Wasserstraße zur Verfügung gestellt. Als diese Räumlichkeiten vermietet wurden,
  • zog der Eine-Welt-Laden als Teil der Gemeindearbeit der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Unna ins Martin-Luther-Haus, Kirchplatz 5.
  • Aktionen zum Jubiläumstag

  • Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung e.V. Hamm
  • mit Informationen zum fairen und gerechten Handel,
  • mit Quiz und Wissenswertem zur Schokolade
  • und mit einem Glücksrad.
  • Kinderhilfswerk Chatterhat ist vertreten mit
  • Kindermalaktion von Blumentöpfen und Kürbissen,
  • Trödelstand und Bücherstand.
  • Firma Potthoff bietet Hofmarktprodukte aus regionalem Anbau an sowie Würstchen.
  • Die Beginen bieten selbstgemachte Marmelade und Liköre an.
  • Der Kneippverein stellt zum Kennenlernen
  • Brain walking auf einem Kurs auf dem Kirchplatz
  • und das altbewährte Armbad vor.
  • Joseph Mahame ist mit seinen Trommeln vertreten und lädt von 10 bis 12 Uhr zum Mittrommeln ein
  • Und der Eine-Welt-Laden bietet an:
  • herzhafte wie süße Waffeln,
  • dazu fair gehandelten Kaffee, Saft und Wein aus dem Laden,
  • Brot mit herzhaftem und süßem Brotaufstrich.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen die Gäste gern durch den Laden;
  • Preisverleihung des Quiz, das im Laden und auch in der Stadt verteilt wurde.
  • Beitragsbild: Sie sorgen dafür, dass auch im 30. Jahr der Eine-Welt-Laden in Unna so richtig läuft: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des nimmermüden Erfolgsprojektes. – Foto: Kirchenkreis Unna

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.