Kreis vermietet das Gästehaus auf Opherdicke: Arbeiten, wo einst Grafen lebten

Kreis Unna/Holzwickede. Die Geschichte des Ortes ist lang (es gehörte auch mal der Familie des legendären Wolfgang Graf von Berghe Trips, der 1961 in Monza bei einem Formel 1-Rennen tödlich verünglückte), die Lage schlichtweg traumhaft, die verkehrliche Anbindung gut. Alles Pluspunkte, mit denen der Kreis nun an den Markt geht: Konkret sucht er Mieter für das Gästehaus von Haus Opherdicke. Frühester Einzugstermin: Januar 2016.

Bis zum Rückzug an den Verwaltungssitz in Unna wurden die Räume von der Stabsstelle Rechnungsprüfungsangelegenheiten genutzt. Die Monate bis Anfang kommenden Jahres nutzt der Kreis nun, um das Gebäude an der Dorfstraße 29 in Holzwickede insbesondere energetisch zu sanieren.

260 Quadratmeter für
Büros oder Praxisräume

Denn die Fassade ist schön und alt, die Räumlichkeiten in Erd- und Obergeschoss sollen schön und modern werden. Geschaffen werden auf insgesamt 260 Quadratmetern Büro- bzw. Praxisflächen mitsamt Besprechungsmöglichkeit, Teeküche und natürlich Sanitäranlagen.

Das Gästehaus ist Teil des kreiseigenen Gutes Haus Opherdicke. Seine heutige Gestalt erhielt der von einer Gräfte umschlossene ehemalige Herrensitz in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Der Kreis erwarb die Gebäude und die umliegenden Flächen in den 1980er Jahren und schuf ein Kultur- und Begegnungszentrum. Das Haupthaus wurde 2010/2011 aufwändig saniert, die große Parkanlage wurde angelehnt an alte Vorbilder ebenfalls neu gestaltet.

Ansprechpartnerin für Interessierte ist beim Kreis Stefanie Kettler, Fon 0 23 03 / 27-30 11, E-Mail stefanie.kettler@kreis-unna.de.

Constanze Rauert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.