Digitale Zukunft: SPD-Unterbezirk berät in Lünen ein wuchtiges Antragspaket

UB-Vorsitzender Oliver Kaczmarek

UB-Vorsitzender Oliver Kaczmarek

Kreis Unna. Ein umfängliches Antragspaket werden die 153 Delegierten des SPD-Unterbezirks Unna während ihres Parteitages am Freitag, den 14. August 2015, ab 18 Uhr im Ringhotel in Lünen Am Stadtpark, Kurt‐Schumacher‐Straße 43, zu beraten haben. Die Diskussionen werden im Mittelpunkt der kreisweiten Versammlung stehen, neben den turnusmäßigen Neuwahlen zum Vorstand um den Vorsitzenden Oliver Kaczmarek. Insgesamt 15 Anträge aus den Ortsvereinen und Stadtverbänden und des UB-Vorstandes selbst werden zur Debatte stehen.

Darunter auch eine leidenschaftlich begründete Solidaritätserklärung mit den Nöten des griechischen Volkes aus dem Fröndenberger Stadtverband. Oder die energische Forderung des Stadtverbandes Lünen, die außerunterrichtliche Förderung in den Offenen Ganztagsschulen finanziell zu verbessern und weiterzuentwickeln. Zentrale Bedeutung hat durch die Antragslage begründet die
fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft für den Unterbezirk Unna. Der Vorstand verpflichtet sich darin selbst, Antworten auf zentrale Fragestellungen, die sich daraus zukünftig ergeben werden, zu entwickeln. Sei es in Verbraucherfragen, Datenschutz oder in den anstehenden Herausforderungen der digitalen Wirtschaft.

Ebenso zukunftsichernd werde auch die finanzielle Ausstattung der Gemeinden sein. Deren Belastung durch Sozialkosten nehme zu, und es sein keine Verbesserung in Sicht. Erste Schritte seitens des Bundes seien inzwischen gegangen, ausreichend aber sei das noch nicht. In dem Leitantrag fordert der Unterbezirk Unna weitere, nachhaltig und wirklich auf strukturelle Zukunftssicherheit ausgerichtete positive Veränderungen.

Diese Anträge will die Kreis-SPD auf den Weg bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.