Um 17 Uhr geht’ los – Stadtfest Unna: Da ist mächtig Mucke drin

Unna. Stadtfest in Unna: Vom 4. bis 6. September 2015 brummt die City für eine ganze Region. Längster und buntester Festplatz für zahllose Unnaer und ebenso ungezählte Gäste, längste und leckerste Schmausemeile, aber auch lustigste und lauteste Musikbühne im östlichen Revier. Unna macht sich fit für seine Besucher. Hier die Highlights der drei ausgelassensten Tage des Jahres:

Twice as Nice

  • Freitag, 4. September 2015, 19.30 Uhr, Rathausplatz– Stadtwerke Bühne
  • Twice as Nice, auf deutsch „Doppelt so schön“, nennt sich das Trio um Sabine Miermeister, das seit 2012 eigene Songs und Geschichten auf die Bühne bringt, bei denen es ihnen sowohl um Klang als auch um Inhalte geht. Ihre Musik könnte man als akustischen Pop-Jazz bezeichnen. Latin, Swing und Balladen wechseln sich ab. In ihren Texten geht es oft um Liebe, aber auch um andere Herausforderungen im Leben. Eigens für den Stadtfestauftritt hat das Trio ihr Programm „eingedeutscht“ und auch bekannte Songs mit eigenen deutschen Texten versehen.
    Zu „Twice as nice“ gehören neben Sabine Miermeister (Vocals, Piano), Gitarrist Volker Kienast und Bassist Volker Siebert.

    Das Wunder

    Das-Wunder

  • Freitag, 4. September 2015, 21 Uhr, Rathausplatz – Stadtwerke Bühne
  • Das Wunder – das ist eine Covershow der Spitzenklasse! Eine musikalische Zeitreise durch 40 Jahre deutsche Rock & Popgeschichte, präsentiert von 7 jungen Vollblutmusikern, denen es aber keinesfalls an Erfahrung mangelt.

    Und das sind die „Wunderbaren“: Mit der 1LIVE-Krone ausgezeichnet sowie Echo nominiert sind die drei Ex-Luxuslärm-Musiker Henrik Oberbossel, Dave Rempel und Eugen Urlacher. Dazu gesellen sich die Sänger Chris Werner, Albert `N´ Sandra sowie Sängerin Sabine Hoell und Martin Korecki an der Gitarre.

    Beim diesjährigen Stadtfest in Unna werden sie das absolute Hit-Feuerwerk zünden – ob Klassiker wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer, Westernhagen, Die Toten Hosen, Die Ärzte, NENA oder die jüngere Generation wie z.B. Philipp Poisel, Clueso, Jan Delay, KRAFTKLUB, Peter Fox, Revolverheld und die Sportfreunde Stiller…
    Das Wunder zollt dem fantastischen Liedgut der deutschen Musikgeschichte seinen Tribut! Für Junge und Jung gebliebene – freuen Sie sich auf dieses musikalische Highlight!

    Cover Company

    Cover-Company

  • Samstag, 5. September 2015, 20.30 Uhr, Bühne Morgenstraße
  • Hits am laufenden Band – mit Leidenschaft und Professionalität: Das ist das „Firmenmotto“ der Cover Company. Zwei exzellente Sängerinnen und ein charismatischer Sänger stellen eine Gesangsfront dar, die keine Wünsche offen lässt. Begleitet werden sie von 4 erstklassigen und erfahrenen Musikern, die bereits auf vielen Bühnen gestanden und in vielen Projekten mitgewirkt haben. Auf der Setlist der Band stehen Pop- und Rocksongs der 80er und 90er Jahre genauso wie das Beste von heute. Mit ihrer unglaublich authentischen Bühnenpräsenz hat sich die Band bereits in die Herzen tausender Besucher gespielt Auf der Bühne am Morgentor sorgen sie für beste Stimmung und ein echtes Livemusikerlebnis.

    Barrelhouse Trio

    Barrelhouse-Trio

  • Samstag, 5. September 2015, 20 Uhr Bühne Nicolaiviertel
  • Im Nicolaiviertel unter der Kastanie ist das Barrelhouse Trio seit langem Stammgast und aus gutem Grund sehr beliebt. Rudy Meuwis, Udo Sieberg und Franz Wiemann verstehen es bei ihren Auftritten einmalige Instrumentenführung mit einer herausragenden Titelauswahl zu vereinen. In dieser besonderen Atmosphäre hört man eine große Auswahl an Rock und Bluesklassikern, sowie Songs der 70er Jahre. Die drei Musiker begeistern durch ihr großartiges Repertoire an Songs von Neil Young, Bob Dylan, Tom Paxton, George Harrison oder Eric Clapton.

    Aber auch Stücke aus eigener Feder präsentiert das Barrelhouse Trio, deren Besonderheit in zum Teil karibisch anmutenden Rhythmen liegt. Ein Besuch der Nicolaibühne am Samstagabend lohnt sich also auf jeden Fall.

    Kellerwerk

  • Samstag, 5. September 2015, 16.30 Uhr – Stadtwerke Bühne – Rathausplatz
  • Die jungen Wilden – Kellerwerk. Gegründet hat sich die Band Kellerwerk schon vor einigen Jahren. Nach langjähriger Erfahrung in anderen Bands bleiben sie ihrem Musikstil treu und setzen auf Freundschaft und Spaß. Kellerwerk klingt wie eine Mischung aus Bon Jovi, Jupiter Jones, Nickelback und Revolverheld mit deutschen Texten.

    Extravoice

    Extravoice 2012

  • Sonntag, 6. September 2015, 15 Uhr, Alter Markt Warsteiner Bühne
  • Das ist ein fünfköpfiges Vocalensemble der Jugendkunstschule Unna. Das vielseitige Repertoire und ihre Eigeninterpretation der Popnummern wie „The winner takes it all“ (Abba), „Dance with somebody“ (Mando Diao) & „Fragile“ (Sting), sowie Discostücken wie „Sweet dreams“ (Eurythmics) & „Staying alive“ (Bee Gees) und Jazznummern wie „Afro blue“ (Coltrane), „Summertime“ (Gershwin) & „Don´t get around much anymore“ (Ellington) laden zum Genießen ein. Hinzu kommen eigene Kompositionen der Ensembleleiterin Sabine Miermeister, die alle Stücke auch drei- bis fünfstimmig, teils Acappella, aber auch begleitet von Piano, Gitarre oder Cajon arrangierte.

    Die einzelnen Sängerinnen kommen aus den Bereichen Klassik, Rock und Jazz, wodurch ihr Zusammenklang eine ganz besondere Farbe erhält: dynamisch, lebendig und eigenwillig.

    Beitragsbild: Das wird der Startschuss zum Stadtfest: Bürgermeister Werner Kolter wird das erste Fass anstechen. Noch viele werden sicher geleert in den sich anschließenden ausgelassenen Tagen. – Foto: Rudi Bernhardt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.