Klaus Stindt macht für ProSi auch als Pensionär weiter

Kreis Unna. Auch im Ruhestand wird sich der langjährige Leiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna ehrenamtlich engagieren: Klaus Stindt sagt zu, weiter Geschäftsführer des Vereins ProSi bleiben zu wollen.

Der Verein ProSi (Pro Sicherheit) hat sich Prävention in Sicherheitsfragen zum Thema gemacht. ProSi fördert und führt Präventionsmaßnahmen in den Bereichen Kriminalität, Verkehrsunfallgeschehen, Verkehrserziehung, Opferschutz und Opferhilfe durch. Gegründet wurde der Verein im Jahr 2000 – im Spiegelsaal des Schlosses Opherdicke. Vorsitzender ist Landrat Michael Makiolla.

„Jeder kann etwas dafür tun, um das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, möglichst gering zu halten“, sagt Michael Makiolla, der Klaus Stindt in den Ruhestand verabschiedete und sich über dessen Ankündigung, ProSi weiter die Treue zu halten, freut.

Helmut Eckert

Beitragsbild: Bleibt dem Verein ProSi auch als Ruheständler erhalten: Klaus Stindt – Foto: Helmut Eckert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.