Forum Gesundheit: So wird das besser mit dem Alltagsstress

Unna/Lünen. Stress begleitet uns ein Leben lang: Er beginnt bereits als Kleinkind und verfolgt einen sowohl im privaten Leben als auch am Schul-, Studien- oder Arbeitsplatz. Ausgebildete Entspannungspädagogen zeigen, wie wir den Stress abbauen und entspannen können – schließlich verfügen sie über ein breites Spektrum an wirksamen Entspannungstechniken und individuell abgestimmte Beratungsmethoden. Das Forum Gesundheit aus Unna bietet in seinen Seminarräumen in Lünen ab dem 15. August 2015 eine Weiterbildung zum Entspannungspädagogen an.

Das „Notfallpaket für gestresste Entspannungspädagogen“ mit den Kursmaterialien, das Seminarleiterin Claudia Stenzel zum Abschluss überreichte, hatten sich am Ende alle redlich verdient: Die 16 Kursteilnehmer beschäftigten sich über ein halbes Jahr intensiv mit verschiedenen Entspannungsmethoden und -techniken sowie damit, worauf es bei der Anleitung zur Entspannung ankommt. Jeder aus der bunt gemischten Gruppe – Physiotherapeuten und Erzieherinnen, Lehrerinnen und Krankenschwestern und eine Fotografin – hat das Zertifikat zum anerkannten Entspannungspädagogen gemäß § 20 SGB erhalten. Nun dürfen sie von der Krankenkasse anerkannte Kurse zur Entspannung leiten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind überaus vielfältig einsetzbar: beispielsweise bieten sie Entspannungsseminare an, führen Entspannungssequenzen in Betrieben oder Kindertagesstätten durch und kooperieren mit Ärzten, Psychologen und Heilpraktikern. Vor allem aber können sie nun innovativ und kreativ entspannungspädagogische Elemente in den jeweiligen Berufsalltag integrieren.

Eine Sozialarbeiterin aus dem jüngsten Kurs wird in den Wohngruppen mit Jugendlichen spezielle Entspannungsangebote entwickeln. Und vielleicht profitieren demnächst auch die Kunden einer teilnehmenden Fotografin von ihren erlernten Techniken, in aufregenden Situationen Ausgleich zu ermöglichen.

Das Forum Gesundheit führt die Weiterbildung erneut in seinen Schulungsräumen im LünTec, Am Brambusch 24, in Lünen durch. Los geht’s am 15. August 2015. Die Weiterbildung umfasst insgesamt 84 Unterrichtsstunden. Zu allen Fragen rund um dieses Angebot berät Claudia Stenzel, Leiterin des Fort- und Weiterbildungsbereichs beim Forum Gesundheit, unter der Rufnummer 0231 9860508. Unter www.forum-gesundheit-nrw.de gibt es weitere Informationen und die Möglichkeit, sich für den nächsten Kurs anzumelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.