Gute Kämmerei, gute Zahlen: Karl-Gustav Mölle geht mit positiver Entwicklung in die Ratsferien

Unnas Kämmerer Karl Gustav Mölle

Unnas Kämmerer Karl Gustav Mölle

Unna. In der letzten Ratssitzung vor den Sommerferien (25. Juni 2015) konnte Unnas Erster Beigeordneter und Stadtkämmerer Karl-Gustav Mölle dem Stadtrat neue positive Finanzdaten vorlegen. Er brachte die Zahlen des Jahresabschlusses für 2013 ein.

Der Haushaltsplan hatte für diesen Zeitraum ursprünglich ein Minus in Höhe von 9,6 Mio. Euro kalkuliert. Die jetzt vorliegende Abrechnung zeigt eine Verbesserung um 5,2 Mio. Euro, so dass sich der Fehlbetrag nur noch auf 4,4 Mio. Euro beläuft.

Auch eine Ergebnisprognose für 2014 konnte Mölle vortragen „Wir gehen aktuell von einer Verbesserung von 3,7 Mio. Euro gegenüber dem Plan aus“, informierte der Stadtkämmerer den Rat. Für das vergangene Jahr sah der Plan noch ein Saldo von unerfreulichen -6,7 Mio. €, jetzt rechnet man mit einem Fehlbetrag 3,0 Mio. Euro. „Ich freue mich über die Entwicklung, die einen wichtigen Schritt für die Konsolidierung des Haushaltes darstellt“, betonte Unnas Erster Beigeordneter und Stadtkämmerer.

Der Bericht als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.