Werkstatt-Kolleg sagt adé: Helen Menzies-Esskuchen geht als Lehrerin

Unna/Bönen. Nun muss das Werkstatt-Berufskolleg mal eine weniger erfreuliche Nachricht streuen. Helen Menzies-Esskuchen, inzwischen ruheständlerlnde Englischlehrerin (einst Ernst-Barlach-Gymnasium), muss das Kollegium nach einem Jahr lehrender Leidenschaft verlassen. „Traurig“, findet die Kollegenschaft, ebenso urteilen Schülerinnen und Schüler. Denn Helen mit dem gepflegten schottischen Highland-Akzent war bei der Werkstatt ebenso beliebt wie an ihrer früheren Tätigkeitsstätte, wo sie unter vielen anderen dem heutigen Beigeordneten der Stadt Unna, Uwe Kutter, die korrekte Aussprache beibrachte.

Allerdings hatte sich für die Pädagogin nach einem Freiberufsjahr beim Werkstatt-Kolleg herausgestellt, dass ihre zahlreichen ehrenamtlichen Engagements sie stark in Anspruch nahmen und eine längerfristige Arbeit im Berufskolleg nur schwer mit diesen vereinbar gewesen wären. Helen Menzies-Esskuchen, Ehefrau des Bönener Bürgermeisters Rainer Esskuchen, erzählte stets völlig begeistert von ihrem Werkstatt-Engagement und war voll des Lobes für die lernbereite Schülerschaft.

Das Kollegium des Werkstatt-Kollegs schreibt auf seiner facebook-Seite herzliche Abschiedsworte: „Sie hat als Englisch-Lehrerin dauerhafte Spuren im Werkstatt-Berufskolleg hinterlassen. Sowohl die Schülerschaft als auch das Kollegium lassen sie nur ungern ziehen. Möge sie uns über facebook treu bleiben und uns auch weiterhin mit ihrer Fröhlichkeit und ihrem schottischen Humor begleiten.“ Und Helen, die derzeit Freunde in Polen besucht (Partnerschule) antwortete fix: „Vielen lieben Dank für die netten Worte. Ich habe mein Jahr bei Euch sehr genossen und viel gelernt. Sowohl meine Schüler und Schülerinnen als auch das Kollegium werde ich vermissen.“

Okay, we will see us, Helen, at Valerio’s.

Beitragsbild: Noch ein treuer Augenaufschlag in Richtung Heino Pollmann vom Werkstatt-Kolleg, dann sagt Helen Menzies-Esskuchen ihrem Engagement bei der Werkstatt adé.- Foto: Werkstatt-Berufskolleg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.