PGU sammelt europäische Preise für gute Projekte

Unna. In der vergangenen Woche wurden in Brüssel alle preiswürdigen Schulen geehrt, die europäische Projekte durchführen und sich beworben hatten für eine Auszeichnung in verschiedenen Altersklassen oder speziellen Kategorien. Ausgelobt werden diese europäischen Preise von der Organisation eTwinning, die eine Plattform im Internet zur Zusammenarbeit von Schulen verschiedener Länder bereitstellt.

Nachdem das Pestalozzi Gymnasium Unna im Februar einen nationalen Preis für das zweijährige Mathematikprojekt MMM (More MeaningfulMaths) für die Zusammenarbeit mit fünf anderen europäischen Schulen erhielt, wurde das Projekt nun auch auf europäischer Ebene ausgezeichnet. MMM erhielt den Preis für das beste englischsprachige Projekt.

Sonderlob für die Lernenden

Die Zeremonie fand im Science Museum in Brüssel statt. Alan Cowie vom British Council überreichte den Preis der Projektkoordinatorin und Mathematiklehrerin Monika Schwarze und dem Vertreter der belgischen Partnerschule. Beide betonten, dass vor allem die Lernenden vom PGU wie aus allen anderen Partnerschulen zum großen Erfolg des Mathematikprojekts beigetragen haben.

Die Jury lobte insbesondere die gelungene Kombination von Englisch, mathematischen Fachinhalten und einer interessanten Gestaltung der Lernplattform im Internet. Ausschlaggebend waren ebenfalls die vielseitig verwendbaren Unterrichtsideen und die Gestaltungsformen von Gruppenarbeitsphase.

Insbesondere die PGU-Englischlehrerinnen und –lehrer dürfen stolz auf diese Anerkennung ihrer Arbeit sein. Sie erhalten in einer Feierstunde, die zusammen mit den Projektschülerinnen und -schülern stattfinden wird, eine gesonderte Anerkennung für ihre Arbeit.

Beitragsbild: Massenjubel nach der Ehrung in Brüssel. PGU-Schülerinnen und Schüler waren auch unter den europäischen Preisträgern. – Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.