Coole Streetsoccer-Kids und standsichere Elfmeter-Schützen

Ausnahmsweise standen schwerst politische Themen mal nicht im Mittelpunkt, als Hermann Strahl (links) und Hartmut Ganzke am Rande des Streetsoccerfeldes zusammen trafen.

Ausnahmsweise standen schwerst politische Themen mal nicht im Mittelpunkt, als Hermann Strahl (links) und Hartmut Ganzke am Rande des Streetsoccerfeldes zusammen trafen.

Unna-Königsborn. Eine lange Tradition hat das Streetsoccer-Turnier des Netzwerks Königsborn, denn seit vielen Jahren treffen sich am Bolzplatz an der Döbelner Straße Mannschaften aus den Kindergärten, den Grundschulen und weiterführenden Schulen, um sich sportlich zu messen. In diesem Jahr treten insgesamt 12 Mannschaften in zwei Altersgruppen gegeneinander an.

Dass dabei der Spaß im Vordergrund steht, sieht man den Kickern auf dem Platz an – stark unterstützt durch die zahlreichen anfeuernden Eltern am Spielfeldrand. In diesem Jahr hat sich auch der SPD-Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke unter die Besucher gemischt, sichtlich angetan von den kleinen Kickern die vor seinen Augen gerade das Spiel durch ein Elfmeterschießen entscheiden mussten. Die nachwachsende Generation westfälischer Elfer-Spezialisten machte das deutlich besser als die standunsicheren Profis seines Lieblingsvereins beim Pokalspiel gegen den Finalisten in Berlin, den BVB.

„Eine schöne Veranstaltung für die Kinder im Stadtteil und eine tolle Möglichkeit, sich am Rande des Spiels auszutauschen“, zeigt sich Hartmut Ganzke begeistert. Gespräche führte er dann auch direkt, u.a. mit Hermann Strahl, Alt-Grüner und schon lange aktiv im Netzwerk.

Beitragsbild: Cool versenkten die Kinder ihre Elfmeter. Klar besser als die Profis beim Spiel der Bayern gegen den BVB. – Fotos: Sebastian Laaser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.