Stadtradeln – Jürgen Schäpermeier ist es ernst, er legte seinem Dienstwagen eine Kralle an

Unna. Das gibt es nicht oft: Drei Wochen verzichtet der Geschäftsführer der Stadtwerke Unna, Jürgen Schäpermeier, komplett auf den Dienstwagen und erledigt alle Wege per Rad. Jürgen Schäpermeier ist Vorreiter beim Stadtradeln in Unna. Heute (22. Mai 2015) wurde Schäpermeiers Auto von zwei ADFC-Vertretern an die Kralle gelegt.

So beweist Jürgen Schäpermeier, dass es ihm ernst ist, beim Stadtradeln ganz voran in Unna mitzuachen. Zum zweiten Mal startet die Stadt Unna an diesem Pfingstwochenende im bundesweiten Stadtradel-Wettbewerb und tritt gegen bisher 299 Kommunen an. Für Unna sind bisher 62 Teams gemeldet, rund 700 Hobbyradler aus Vereinen, Betrieben, Nachbarschaften, Politik und Verwaltung machen mit.

Beitragsbild: Jürgen Schäpermeier (rechts) ist drei Wochen lang aufs Rad fixiert. Hermann Strahl prüft, ob die Wegfahrkralle am Dienstwagen auch blockierend sitzt. – Foto: SWUnna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.