Am Anfang stand das Salz, und den Salzweg radeln wir nach

Radeln auf der Salzroute. Damit die Unnaer Equipe auch immer den rechten Weg findet, ist sie erkennbar und gut ausgeschildert. - Fotos: Stadtmarketing

Radeln auf der Salzroute. Damit die Unnaer Equipe auch immer den rechten Weg findet, ist sie erkennbar und gut ausgeschildert. – Fotos: Stadtmarketing

Unna/Hellwegregion. Seit 13 Uhr heute (Sonntag, 26. April 2015) ist die Unnaer Equipe im Rahmen des Fahrradaktionstages „Anradeln“ auf dem Weg. Start war am Friedrichsborn, dem stets gepflegten und gehegten Zeugen der Königsborner Salzgeschichte. Ziel soll sein Hof Haulle in Bad Sassendorf, wo mit vielen geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft die historisch Radlerstrecke auf dem Salzweg offiziell eröffnet wird.

Grußworte sprechen Dr. Gerd Bollermann (Regierungspräsident, Arnsberg), Wilhelm Börskens (stellvertretender Landrat, Kreis Soest), Hubertus Winterberg (Geschäftsführer, Südwestfalenagentur GmbH) und Malte Dahlhoff (Bürgermeister, Bad Sassendorf). Mit dabei sind auch die Vertreter der sechs weiteren Partnerstädte im Projekt: Unna, Werl, Soest, Bad Westernkotten, Bad Waldliesborn und Salzkotten. Denn die „Westfälische Salzroute“ ist das Ergebnis der Netzwerk-Arbeit im Rahmen des Regionale Südwestfalen-Projekts „Salzwelten am Hellweg“.

Der Hellweg ist eine historische Salzregion. Grundlage der hiesigen Tradition von Salzproduktion und Salzhandel ist das stark salzhaltige Grundwasser, das in den kreidezeitlichen Kalksteinschichten des Münsterländer Beckens lagert und an seinem südlichen Rand zutage tritt.Es wird entlang des Hellweges zwischen Unna-Königsbornund Salzkotten seit mehr als 2000 Jahren genutzt, weshalb die Salzproduktion als die „älteste Industrie Westfalens“ gilt.

Erstmal richtig stärken, hieß es für die Unnaer Radler auf der Salzroute in Werl. Bei einem kräftigen Imbiss holtenb manche das Sonntags-Frühstück nach.

Erstmal richtig stärken, hieß es für die Unnaer Radler auf der Salzroute in Werl. Bei einem kräftigen Imbiss holten manche das Sonntags-Frühstück nach.

Beitragsbild: Die Unnaer Salzradler-Equipe vor dem Start am Friedrichsborn. Nun geht’s los auf der Salzroute in Richtung Osten. – Foto: Stadtmarketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.