Wie war das vor 80 Jahren: Deutsche jüdischer Konfession mussten ihr Land verlassen, und niemand wollte sie aufnehmen

Unna. Im Rahmen der Europawoche 2015 findet am Dienstag, 5. Mai 2015, 19 Uhr, in der Schwankhalle im zib eine Veranstaltung mit dem Titel „Migration und Flucht in und nach Europa“ statt. Dieses in ganz Europa hochaktuelle Thema ist gerade nach dem jüngsten Flüchtlingsdrama im Mittelmeer noch mehr in den Fokus der Politik und der Öffentlichkeit gerückt.

Referent Maximilian Popp, Redakteur im Deutschland-Ressort des Spiegel, berichtet über Erfahrungen, die er bei seinen Recherchen an den europäischen Außengrenzen gemacht hat. Birgit Sippel, Mitglied im Europäischen Parlament, Sprecherin und Koordinatorin der S&D-Fraktion im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, informiert über die EU-Flüchtlingspolitik.

In der anschließenden Diskussionsrunde können Fragen aus dem Publikum beantwortet werden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich bei dieser Veranstaltung aus erster Hand zu informieren. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Wettbewerbs „Europawoche 2015“, der unter dem Themenschwerpunkt „Europäisches Jahr der Entwicklung“ steht, von der Ministerin für Europaangelegenheiten NRW gefördert.

Beitragsbild: Birgit Sippel, Sprecherin und Koordinatorin der S&D-Fraktion im Europaparlament im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, wird in Unnas ZIB über die aktuelle Flüchtlingssituation sprechen. – Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.