Erster Erfolg einer Kooperation – SPD und CDU einig: Uwe Ringelsiep bleibt Chef im Jobcenter

Kreis Unna. In einem gemeinsamen Antrag beauftragen die Fraktionen von SPD und CDU im Kreistag den Landrat Michael Makiolla damit, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass der von der Agentur für Arbeit gestellte Geschäftsführer des Jobcenters Kreis Unna, Uwe Ringelsiep, dies auch nach dem 1. Januar 2016 bleiben kann. Bekanntlich besteht seit dem 1. Januar 2011 eine gemeinsame Trägerschaft der Agentur für Arbeit und des Kreises Unna für das Jobcenter.

In der damals geschlossenen Vereinbarung wurde festgelegt: Stellt die Agentur für Arbeit den Geschäftsführer, dann übernimmt der Kreis den Vorsitz in der gemeinsamen Trägerversammlung. Aktuell ist dies Martin Wiggermann (SPD) und als Stellvertreter Gerhard Meyer (CDU).

Turnusmäßig stünde jetzt der Wechsel an, wenn die Vereinbarung an dieser Stelle nicht geändert würde. Und dies soll nun nach dem Willen der beiden Fraktionen erfolgen!
„Wir sind mit der Arbeit von Uwe Ringelsiep aus kommunaler Sicht sehr zufrieden und können ihn uns auch in den kommenden Jahren als Geschäftsführer vorstellen“, so die Auffassung von Brigitte Cziehso, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion als Ergebnis der internen Beratung. Ähnlich äußerte sich Wilhelm Jasperneite für die CDU-Fraktion.
Daher haben nun beide den gemeinsamen Antrag auf den Weg gebracht, der im Kreistag am 23. Juni 2015 zur Entscheidung ansteht.

Beitragsbild: Uwe Ringelsiep. Er soll Chef im Jobcenter des Kreises Unna bleiben. So wollen es CDU und SPD im Kreistag. – Foto: Jobcenter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.