CDU-Oberstadt pocht auf eigenen Bürgermeisterkandidaten der Union

Unna. Mit überwältigender Mehrheit hat sich die Mitgliederversammlung der CDU-Ortsunion Unna-Oberstadt am Montag, 23. März 2015, im Gasthaus Agethen für einen eigenen Bürgermeisterkandidaten bei der Wahl im September ausgesprochen. Dafür stimmten 18 Mitglieder, drei mit nein, eine Enthaltung. Bis auf Massen – dort findet im April die Mitgliederversammlung statt – hatten sich bisher alle Ortsunionen gegen einen Gegenkandidaten für Bürgermeister Werner Kolter (SPD) ausgesprochen. Nun hat die Mitgliederversammlung des Stadtverbandes am 24. April 2015 das letzte Wort.

„Die Anwesenden waren überwiegend der Auffassung, dass die CDU in Unna als größte Oppositionspartei nicht auf einen eigenen Kandidaten verzichten dürfe. Der
Stadtverbandsvorstand wurde aufgefordert, weiter nach einem eigenen Kandidaten Ausschau zu halten“, fasste Vorsitzender Carsten Morgenthal die rund einstündige
Diskussion zusammen.

Letzterer wurde übrigens in seinem Amt als Ortsunionsvorsitzender für weitere zwei Jahre einstimmig bestätigt, wie auch alle übrigen Vorstandsposten: Dagmar Kayser-
Passmann, Jessika Naumann (stellvertretende Vorsitzende), Christel Heinze (Kassiererin), Erich Kress (Schriftführer), Dirk Cehak, Dominik Mickler, Rolf-Dieter
Beyersdorf (Beisitzer).

Beitragsbild: Der im Amt bestätigte Vorstand der CDU-Ortsunion Oberstadt (v.l.). Dirk Cehak, Rolf-Dieter Beyersdorf, Dagmar Kayser-Passmann, Holger Wiese (stellvertretender Bürgermeister), Carsten Morgenthal, Christel Heinze, Jessika Naumann, Erich Kress, Dominik Mickler. – Foto: CDU

Auch einen Blick wert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.