Ein Tag für Unna als tolerante und weltoffene Stadt

Unna. Der Runde Tisch gegen Gewalt und Rassismus in der Kreisstadt Unna hat gemeinsam mit weiteren Unnaer Institutionen wieder zahlreiche Veranstaltungen rund um den Tag gegen Rassismus am 21. März organisiert. Gemeinsam soll gezeigt werden, dass Unna eine offene und tolerante Stadt ist, die Fremdenhass und Gewalt keinen Platz einräumt.

Seit Jahren bereits organisiert der Runde Tisch erfolgreich gut frequentierte Veranstaltungen zu einer weltoffenen und bunten Stadt. Rassismus hat in Unna Null Chancen, auch nur den Hauch von Sympathie zu bekommen.

Eine Übersicht der Aktionen können Sie dem beigefügten Programmflyer entnehmen. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen „Ein Diwan voller Lieder“ und „Töchter des Aufbruchs“ finden Sie ebenfalls als Anlage.

Beitragsbild: „Unna mag es bunt“ – Kinder stellten im wahren Wortsinne diese vier Wörter nach. Eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros (KiJuB) im Rathaus. – Foto: Karl Dittrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.