Toll: Unnas PGU holte einen 2. Platz im eTwinning 2014

Unna. Zehn Schulen aus sieben Ländern und unter anderen Unnas Pestalozzi-Gymnasium haben jetzt für ihre europäische Zusammenarbeit den Deutschen eTwinning-Preis 2014 verliehen bekommen. Die prämierten Schulen haben gemeinsam mit Partnerschulen beispielhafte Internetprojekte auf die Beine gestellt und damit Europa ins Klassenzimmer geholt.

Auf der Bildungsmesse DIDACTA überreichte die Vize-Präsidentin der Kultusministerkonferenz und nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann die Preise. „Die Schülerinnen und Schüler haben in den Projekten nicht nur gelernt, mit digitalen Medien umzugehen und verantwortungsvoll im Internet zu arbeiten, sondern zugleich interkulturelle Kompetenzen erworben. Der Austausch mit Partnerklassen im Ausland trägt zum gegenseitigen Verständnis bei – diese Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen ist heute wichtiger denn je“, erklärte Sylvia Löhrmann

Alterskategorie 12 bis 15 Jahre 

Der Jurykommentar zum 2. Platz: 

Pestalozzi-Gymnasium Unna (Nordrhein-Westfalen)

Projekttitel: MMM: More MeaningfulMath

Lehrkraft: Monika Schwarze

Mit zahlreichen Anknüpfungspunkten aus dem Alltag gelingt es dem eTwinning- und COMENIUS-Projekt, Sinn und Verständnis für Mathematik zu wecken. Die Jugendlichen aus sechs unterschiedlichen Nationen haben jeweils in internationalen Teams kooperiert. Als beachtliches Ergebnis entstand aus der Zusammenarbeit eine Sammlung von Unterrichtsmaterialien, die gut in allen Partnerschulen weiterverwendet werden kann.

Beitragsbild: Die Preisverleihung an Unnas PGU-Vertreter mit Ministerin Sylvia Löhrmann (rechts). – Foto: PDA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.