Wheel Sliding Contest, ein Highlight für die Jugend in diesem Jahr mitten in der Stadt

Unna. Der Wheel Sliding Contest, der in den Jahren 2011 und 2012 bereits in einem kleineren Rahmen stattgefunden hatte, ist ein Publikumsmagnet und Highlight der Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Unna. Das beweisen die stets steigende Teilnehmerzahl und das große Interesse der regionalen Medien. Im Jahre 2013 fand der Contest zum ersten Mal in einem größeren Rahmen statt. Hierfür wurde eigens die Platanenallee in Unna für zwei Tage gesperrt. Eine fast 60 Meter lange „Rutschbahn“ lockte die Besucher über zwei Tage zu einem feucht-fröhlichen Erlebnis. Neben der Rutschbahn sorgten viele verschiedene Attraktionen, wie beispielsweise ein Bungeerun, oder das Bullriding, für jede Menge Spaß.

W  ettkampf!

S   paß!

hampions!

Unter diesem Motto laden wir Kinder, Jugendliche, Familien und Interessierte am Sonntag, 21 Juni dieses Jahres ein. Samstag, 20. ist Aufbau und Proberutschen für die Ehrenamtlichen. Danach kann jede und jeder

  • die Rutschbahn testen,
  • sich im Wettkampf mit anderen messen,
  • als Zuschauer das Spektakel verfolgen,
  • einen unvergesslichen Tag erleben,
  • die vielen verschiedenen Attraktionen testen.

Neben der Hauptattraktion, der Rutschbahn, bieten wir dem Besucher ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus verschiedenen Verköstigungsangeboten sowie verschiedenen Attraktionen zum Mitmachen für Jung und Alt. Philipp Kleffner, der Jugendreferent aus dem Jona Haus, der das Projekt als Hauptamtlicher begleitet und Cheforganisator Sebastian Tölke haben jedes Detail gut vorbereitet.

Das Konzept:

Und immer schön bewässert muss die Rutschbahn sein. - Fotos: Sebastian Laaser

Und immer schön bewässert muss die Rutschbahn sein. – Fotos: Sebastian Laaser

Beim Wheel Sliding rutschen wir auf einer bewässerten Plane mit Hilfe eines Gummirings einen Abhang, hinunter. Dabei darf man natürlich nicht das Ziel aus den Augen verlieren – nämlich die schnellste Zeit auf die Plane zu legen.

In zwei Qualifikationsläufen können sich die Teilnehmer ihren Startplatz im Finallauf „errutschen“. In drei verschiedenen Altersklassen wird dann im Finale um die Pokale gerutscht. Neben den Wettkämpfen ist jeder, auch ohne Teilnahme an dem Contest, eingeladen, die rasante Bahn gegen eine kleine Startgebühr zu testen. Im Fokus der Veranstaltung stehen hierbei Kinder und Jugendliche.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein vielfältiges Rahmenprogramm, bestehend aus Gastro- und Info-Ständen und vielen bunten Aktionen. Dank Ihrer Unterstützung können fast alle Angebote auch im nächsten Jahr wieder kostenlos angeboten werden.

Im Anschluss an die Finalläufe findet natürlich eine große Siegerehrung statt.

Neuerungen im Jahr 2015:

  • Der nächste WSC findet nicht mehr auf der Platanenallee, sondern auf dem Rathausplatz statt. Die Bahn wird neben dem Rathaus auf der Bahnhofstraße aufgebaut. Durch den Umzug in die Stadt, sollen noch mehr Besucher die Veranstaltung wahrnehmen
  • Die Bahn wird aufgrund der örtlichen Gegebenheiten gekürzt. Im Gegenzug ist die Strecke dafür steiler und die Bahn wurde optimiert, so dass es bei dem nächsten Contest noch rasanter wird

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.