Greta Nestler und Ruth Kirschbaum waren die Besten beim Vorlesewettbewerb

Greta Nestler war die beste Vorleserin aus dem Südkreis.

Greta Nestler war die beste Vorleserin aus dem Südkreis.

Unna. Die weiterführenden Schulen des Kreises Unna schickten gestern, 24. Februar 2015, ihre besten Vorleserinnen und Vorleser ins Rennen der Schulsieger. Bürgermeister Werner Kolter und die stellvertretende Landrätin Elke Middendorf begrüßten die Siegerinnen und Sieger der einzelnen Schulen in der Bibliothek im zib zur Kreisauswahl des Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels.

Unter 27 Schülerinnen und Schülern der sechsten Klassen wurden die beiden Besten aus dem Kreis Unna ermittelt, um den Nord- und den Südkreis Unna im April in Bochum im Bezirkswettbewerb zu vertreten.

Die Jury, bestehend aus dem Autor Raimon Weber, Michael Sacher von der Buchhandlung Hornung, Christoph Schmidt vom Hellweger Anzeiger, Christiane Antons aus dem Westfälischen Literaturbüro und Ede Friederichs aus dem Jugendbereich des Kreises Unna diskutierten intensiv und schickten zwei Kinder aus dem Südkreis und drei weitere aus dem Nordkreis ins Stechen mit einem unbekannten Text. Gewonnen haben:

  • für den Südkreis: Greta Nestler, Pestalozzi Gymnasium Unna.
    Sie las: „Die fabelhafte Miss Braitwhistle“ von Sabine Ludwig.
  • Für den Nordkreis: Ruth Kirschbaum, Städtisches Gymnasium Altlünen.
    Sie las: „Tintenherz“ von Cornelia Funke.

Die Texte der Teilnehmenden konnten unterschiedlicher nicht sein:  Andreas Steinhöfel, Rico, Oskar und der Tieferschatten, Fantastisches aus Narnia und der Klassiker Onkel Toms Hütte, um nur einige zu nennen. Bewertet wurden die Lesetechnik, die Textgestaltung und das Textverständnis. Versprecher wurden nicht bewertet und Schauspielerei war nicht gewünscht.

Beitragsbild: Ruth Kirschbaum siegte für den Nordkreis. – Fotos: Stadt Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.