„Mord am Hellweg“ goes Brussels: Jussi Adler-Olsen und Peter Lohmeyer stellen den 6. Carl Mørk vor

Unna. Anerkennende Worte und Lob gab es bereits Ende Januar für die Macher und Initiatoren des Festivals, für Sigrun Krauß vom Kulturbereich der Kreisstadt Unna und Dr. Herbert Knorr vom Westfälischen Literaturbüro. Für ihre herausragende Förderung der Literaturlandschaft NRW mit dem Festival „Mord am Hellweg“ wurden sie mit dem LiteraturTaler NRW ausgezeichnet. Ein toller Erfolg für Europas größtes internationales Krimifestival made in Unna sowie für die gesamte Hellwegregion!

Doch das ist längst nicht alles. Eine weitere Auszeichnung ist zu melden. Nachdem im vergangenen Herbst zwei Monate lang Krimistars aus aller Welt an den Hellweg reisten, um den Besuchern von „Mord am Hellweg“ vorzulesen, geht jetzt das Festival selbst in die weite Welt: Genauer gesagt nach Brüssel, ins Herz der Europäischen Union.

Einer Einladung der Landesvertretung NRW in Brüssel folgend, wird sich am 23. März 2015 das Festival in der „EU-Hauptstadt“ vorstellen. Mit von der Partie sind der Krimi-Weltstar Jussi Adler-Olsen und der deutsche Schauspieler Peter Lohmeyer, die gemeinsam im Haus der Landesvertretung in Brüssel Jussi Adler-Olsens brandneuen Roman vorstellen werden. Der sechste spannende Fall für Carl Mørck trägt den Titel „Verheißung“ und erscheint in Deutschland Mitte März 2015. Der dänische Krimiautor Adler-Olsen ist dann frischgebackener Preisträger des Europäischen Krimipreises für Kriminalliteratur, dem „Ripper Award“, der im Rahmen von „Mord am Hellweg“ ausgelobt wird. Am 17.März 2015, ein paar Tage vor seinem Auftritt in Brüssel, wird ihm der Preis in der Stadthalle in Unna verliehen.

Die Einladung der Landesvertretung nach Brüssel und die Verleihung des LiteraturTalers NRW ist nicht nur ein Lob für die Macher von „Mord am Hellweg“, sondern unterstreicht auch die Bedeutung des seit 2002 biennal stattfindenden Festivals.

Das „Mord am Hellweg“-Festival präsentiert neben deutschsprachigen Krimiautoren auch internationale Stars der Szene wie Donna Leon, Simon Beckett oder Håkan Nesser. Das Festival, das zentral vom Kulturbereich der Kreisstadt Unna und dem Westfälischen Literaturbüro in Unna organisiert wird, findet in Kooperation mit über fünfundzwanzig Gemeinden der Hellwegregion und dem östlichen Ruhrgebiet statt. Zum Konzept gehören Lesungen an ungewöhnlichen Orten – in alten Zechentürmen, Beerdigungsinstituten oder Kunstmuseen.

„Mord am Hellweg“ – Lesung mit dem dänischen Krimistar Jussi Adler-Olsen in Brüssel

Termin:  Montag 23. März 2015, 18.30 Uhr (Einlass); Eintritt frei, Anmeldung erforderlich. Nach der Veranstaltung lädt die NRW-Landesvertretung  EU zu einem landestypischen  Imbiss und Umtrunk ein.
Ort:  Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union,  Rue Montoyer 47, 1000 Brüssel

BeitragsbildJussi Adler Olsen (links), Peter Lohmeyer (rechs). – Fotorechte: Anna-Lisa Konrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.