Hagida oder gegen welche „gidas“ auch immer: Hagen zeigte zahlreich, dass es bunt bleibt

Hagen. 14 Uhr, Hagen, Volkspark, fußkalt und patschiges Weiß von oben, keine Frisur hält, aber eine beachtliche Anzahl von Menschen durch: In kurzer Zeit hatte ein entschlossenes Bündnis mobilisiert und gegen Ha/Pe oder sonstige gidas einen Aufmarsch der Aufrechten organisiert. Es war zwar kein Wetter zum Wohlfühlen, aber das hinderte offenbar nur wenige daran, bei dem Bekenntnis für ein buntes Hagen mitzumachen.

Ziemlich eindeutig wurde im Volkspark Flagge gezeigt. - Fotos: Rudi Bernhardt

Ziemlich eindeutig wurde im Volkspark Flagge gezeigt. – Fotos: Rudi Bernhardt

Oberbürgermeister Erik Schulz ließ es sich nicht nehmen, sein Grußwort an die ständig wachsende Versammlung von der Konzertmuschel zu richten. Zwar ließ er eingangs wissen, dass er sich angesichts der Witterung kurz fassen wolle. Das habe er bei einem vorangegangen Termin versprochen. Aber dann konnte er sich angelegen des spezifischen Thema doch nicht umhin, seine Ausführungen so zu fassen, dass seine sozialdemokratische Herkunft unverkennbar war. Toleranz, Solidarität, offene, bunte Gesellschaft, demokratische Wehrhaftigkeit, es fiel ihm leicht darzustellen, was er in seiner Stadt und für deren Menschen wünscht. Klar, kann jeder sagen, aber jeder muss es auch überzeugend sagen.

Tapfer hielt die große Schar der teilnehmenden Wetterfesten durch und spendeten dem OB bisweilen sogar Szenenapplaus. Bis es zum demonstrierenden Marsch zum Bahnhof und durch die Hagener Innenstadt ging, krachten noch Hardrock-Rhythmen aufwärmend ins Rund, das sich auf rund 1300 Teilnehmer angestaut hatte. Und fröhlich wurde auf der Muschel via Lautsprecher festgestellt: „Merkt ihr was, es hat aufgehört zu schneien!“ Stimmte, aber dennoch hielt keine Frisur an dem Nachmittag.

Beitragsbild: Oberbürgermeister Erik O. Schulz hielt sein Grußwort von der Konzertmuschel und vermittelte unzweideutig seine sozialdemokratische Herkunft. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.