Shades of Pumpernickel – Ulli Ferners Tipp: Viel steckt in der Steckrübe

SteckruebeFrohes neues Jahr euch Allen. Nach der ganzen Schlemmerei über Weihnachten (danke Maggie für die göttlichen Rouladen) und Silvester lassen wir den Blick an uns heruntergleiten und stellen fest, dass die Hosen über die Feiertage anscheinend wohl etwas eingelaufen sein müssen. Obwohl der alte Spruch „man nimmt nicht zwischen Weihnachten und Silvester zu, sondern zwischen Silvester und Weihnachten“ eigentlich stimmiger ist. Irgendwie spannen die Hemden auch ein bisschen. Kann auch sein, dass meine Sigrid alles zu heiß gewaschen hat 🙂 . Kochen wir heute also etwas Leichtes mit einem leider fast schon vergessenem Gemüse: Steckrüben.

Der Nährstoffgehalt von Steckrüben ist hoch: Traubenzucker, Eiweiß, ätherische Öle, wichtige Mineralstoffe, Beta-Karotin sowie die Vitamine B1, B2 und C machen die Rübe zu einem echten Kraftgemüse. Und Fett ist fast keines vorhanden.

Steckrübe und Süßkartoffel mit Pute

Zutaten:

1 Steckrübe

2 Süßkartoffeln

Salz, Pfeffer

2 Putenkeulen

etwas Ingwer

Gemüsebrühe

einen Hauch Anis (Sternanis oder gemahlen)

etwas Sambal

Zubereitung:

Putenkeulen in Gemüsebrühe mit Ingwer, Anis und Sambal garen. Herausnehmen und das Fleisch auslösen. Von der Brühe eventuell den Schaum abschöpfen.

Steckrüben und Kartoffeln in daumengroße Würfel schneiden. In der Brühe bissfest garen. Anschließend in etwas Olivenöl braten. Wer mag kann das Gemüse abschließend mit etwas gerösteten Nüssen bestreuen.

Gemüse auf einem Teller anrichten und die Putenstücke darauf drapieren.

Das Ganze geht auch mit magerem Fisch.

Und, gesagt mit den Worten meines unvergesslichen Kollegen Clemens Wilmenrod: Ihr lieben, goldigen Menschen,

Guten Appetit!
Gestatten, Ulli Ferner. Geboren wurde ich in der Soester Börde, kam aber schon mit 6 Wochen nach Unna, so dass ich mich als waschechter Esel fühle. In Unna verbrachte ich auch meine Schulzeit, erst an der Herderschule, dann am Pestalozzi Gymnasium. Meine Freizeit verbrachte ich mit Handball spielen und Handzettel drucken für die Jusos ( noch mit Handkurbel ). Nach 18 Monaten Dienst am Staat begann ich in Bad Salzuflen eine Ausbildung. Erst zum Hotelkaufmann , dann zum Koch. Nach Stationen in München und Starnberg kehrte ich nach Unna zurück. Später habe ich einige Jahre auf Fuerteventura gelebt und dort ein Restaurant betrieben. Da mich Unna anscheinend magnetisch anzog war ich dann irgendwann wieder da. In den folgenden Jahren war ich als selbstständiger Koch unterwegs (Formel 1, WM 2006, DTM, Champions League Finals ). In dieser Zeit habe ich auch Kochkurse in der Lindenbrauerei gegeben. Einige Jahre war ich dann als Küchenchef in einem spanischen Restaurant in Bochum. Heute arbeite ich als Food & Beverage Manager.

Gestatten, Ulli Ferner. Geboren wurde ich in der Soester Börde, kam aber schon mit 6 Wochen nach Unna, so dass ich mich als waschechter Esel fühle. In Unna verbrachte ich auch meine Schulzeit, erst an der Herderschule, dann am Pestalozzi Gymnasium. Meine Freizeit verbrachte ich mit Handball spielen und Handzettel drucken für die Jusos ( noch mit Handkurbel ). Nach 18 Monaten Dienst am Staat begann ich in Bad Salzuflen eine Ausbildung. Erst zum Hotelkaufmann , dann zum Koch. Nach Stationen in München und Starnberg kehrte ich nach Unna zurück. Später habe ich einige Jahre auf Fuerteventura gelebt und dort ein Restaurant betrieben. Da mich Unna anscheinend magnetisch anzog war ich dann irgendwann wieder da. In den folgenden Jahren war ich als selbstständiger Koch unterwegs (Formel 1, WM 2006, DTM, Champions League Finals ). In dieser Zeit habe ich auch Kochkurse in der Lindenbrauerei gegeben. Einige Jahre war ich dann als Küchenchef in einem spanischen Restaurant in Bochum. Heute arbeite ich als Food & Beverage Manager.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.