Bürgerstiftung gab das Geld: Neun Jugendliche räumen im Westfriedhof auf

Unna. Jetzt wird in die Hände gespuckt… Neun Jugendliche sind mit schwerem Gerät, Schaufel und Schüppe derzeit dabei, unter Anleitung von Garten- und Landschaftsbauer Reinhard Puschmann auf dem Westfriedhof aufzuräumen.

Stolperkanten werden beseitigt, Wege begradigt oder auch alte Büsche gerodet. Im Rahmen von BvB pro, der Berufsvorbereitung mit produktionsorientiertem Ansatz bei der Werkstatt im Kreis Unna, arbeiten die jungen Frauen und Männer seit Anfang der Woche im Gelände.

Initiiert und finanziert wurde der Einsatz durch die Bürgerstiftung Unna, konkret durch den Marie-Luise Götz Stiftungsfonds, der unter dem Dach der Bürgerstiftung gemanagt wird. 2 500 Euro wurden für diesen Ausbildungs-Baustein zur Verfügung gestellt.

Jugendliche ohne Schulabschluss und ohne Beruf versuchen binnen eines Jahres, sich in der Werkstatt-Maßnahme BvB pro eben auch mit konkreten Aufgaben und Arbeiten fit zu machen für eine Ausbildung.

BeitragsbildGarten- und Landschaftsbauer Reinhard Puschmann leitet die neun jungen Leute bei den Arbeiten im Westfriedhof an. – Foto: Simone Melenk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.