Zurück im GSG: 21 Schüler, 2 Lehrer nach 10 tollen Tagen in Moskau

Unna. Voll mit neuen Eindrücken kehrten Ende vergagener Woche 21 Schüler und Schülerinnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Moskau zurück. Für 10 Tage waren sie, begleitet von Russischlehrer Oleg Malzer und seiner Kollegin Mirja Logemann, Gäste der Moskauer Partnerschule, dem Gymnasium 1527.

Auch in diesem Jahr hatten die Gastgeber wieder ein interessantes Programm zusammengestellt, um den Unnaer Schülern einen Einblick in das Moskauer Schul-, Familien- und Stadtleben zu ermöglichen. Nach dem täglichen morgendlichen Schulbesuch mit den Moskauer Partnern lernten die GSG-ler die kulturellen und touristischen Seiten der russischen Metropole kennen.

Neben dem obligatorischen Besuch des Stadtzentrums mit Kreml und Rotem Platz erkundeten die Schüler und Schülerinnen die Moskauer Filmstudios, schauten hinter die Kulissen des Bolschoi Theaters, feierten eine altrussische Bauernhochzeit und besuchten eine Theater- und eine Zirkusvorstellung. Da die Unnaer Gäste in Familien wohnten, kam auch die Anwendung der im Russischunterricht erworbenen Sprachkenntnisse nicht zu kurz.

Wichtig ist dem GSG, auch in Zeiten politischer Spannungen die seit mehr als 20 Jahren bestehenden freundschaftlichen Kontakte weiter zu pflegen und auszubauen. Und so war denn auch in den Begegnungen der jungen Menschen absolut nichts von den aktuellen Meinungsverschiedenheiten und den Auswirkungen  der Ukraine-Krise zu spüren. Auch in diesem Jahr wurden unter den beteiligten Jugendlichen wieder neue Freundschaften geschlossen und beim Abschied gab es wieder die eine oder andere Träne. Doch schon bald werden sich die neuen Freunde wieder sehen, wenn die Moskauer Schüler und Schülerinnen Ende November zu Gast am GSG sein werden.

 Beitragsbild: Die Unnaer Schüler mit ihren Lehrern vor dem Schloss des Zaren Michael Alexandrowitsch im Park Kolomenskaja. – Foto: GSG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.