Shades of Pumpernickel – Wenn Liebe Nahrung is(s)t (2): Esst Tellerfleisch zum Oktoberfest

Ulli Ferner

Ulli Ferner

von Ulli Ferner

Nach einem sonnigen Wochenende, mit einem großartigen Derbysieg und blau–weißem Himmel, steht das Unnaer Oktoberfest (in einer kleinen bayerischen Stadt soll es auch noch eins geben) vor der Tür. Dafür gibt es das passende Rezept für dahoam zum Nachkochen.

Unnaer Tellerfleisch

Zutaten:

1,5 kg Rinderbrust

1 kg Rinderknochen

2 Gemüsezwiebeln

3 Lorbeerblätter

6 Wacholderbeeren

Pfefferkörner

1 Petersilienwurzel

250 g Knollensellerie

250 g Karotten

250 g Lauch

Petersilie, Schittlauch

1 St. frischer Meerrettich

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln halbieren und in einer Pfanne ohne Fett sehr dunkel rösten. Die Knochen waschen und in kochendem Wasser einmal aufkochen lassen. Abgießen und abspülen. Etwa 4 Liter Wasser aufkochen. Das grob geschnittene Gemüse, die gerösteten Zwiebeln, etwas Salz und die anderen Gewürze dazugeben. Nochmals aufkochen und die Brust einlegen. Zirka 2,5 Stunden bei kleiner Hitze garen. Dann ohne Hitze gar ziehen lassen.

Das restliche Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Rinderfond passieren. Fleisch mit dem geschnittenem Gemüse für 30 Minuten weitergaren. Würzen. Kräuter schneiden. Das Fleisch in Scheiben schneiden (gegen die Faser, sonst wird es zäh). In Suppentellern anrichten, mit Fond und Gemüse angießen. Meerrettich drüber hobeln und mit den gehackten Kräutern bestreuen.

Vielleicht sehen wir uns am Donnerstag im Zelt? Wir sitzen am Chaotentisch (Zitat Margarethe S.).

Viel Spaß beim Feiern, wo auch immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.