Mord am Hellweg: Ministeriell begleitet beginnt das europäische Krimi-Festival die Blutspur zu ziehen

Unna. 200 hochkarätige Krimiautorinnen und -autoren aus aller Welt werden in der Hellwegregion zum größten europäischen Krimifestival erwartet. NRW-Ministerin Angelica Schwall-Düren eröffnet das Festival und die neue „Mord am Hellweg-Anthologie „Sexy.Hölle.Hellweg“ feiert am 22. September ihre Buchpremiere. „Mord am Hellweg“ legt erstmals ein großes Programm für Kinder und Jugendliche auf und erwartet eine Steigerung der Gesamtbesucherzahl um 30 Prozent.

Am 20. September fällt der Startschuss für die siebte Ausgabe von Europas größtem internationalen Krimifestival „Mord am Hellweg“ mit einer großen Auftaktshow im Circus Travados in Unna. „Hinter Gittern“ – so das Motto der Gala, befindet sich nicht nur die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien von NRW, Angelica Schwall-Düren, die die Botschaft der Schirmherrin des Festivals, Hannelore Kraft, überbringt. Mit ihr agiert dort lauter zwielichtiges Gesindel wie Fritz Eckenga, die Schauspieler Joe Bausch, Wolfram Koch (neuer Tatortkommissar Frankfurt), Ludger Pistor und Gregor Weber sowie preisgekrönte Akrobaten aus Frankreich und der Ukraine. Gemeinsam mit Torkil Damhaug und Carl-Johan Vallgren, zwei internationalen Krimiautoren aus England, Norwegen und Schweden werden sie für den nötigen Nervenkitzel sorgen. Damit niemand aus dem temporären Knast am Hellweg ausbricht, sorgt das Landespolizeiorchester NRW für die musikalische Sicherheit.

In der Folge zieht sich acht Wochen lang eine Blutspur durch die Hellweg-Region, und fast an jedem Tag findet eine Krimilesung oder ein -workshop statt. Zusammen mit dem neu aufgelegten Kinder- und Jugendprogramm Worte · Orte · Abenteuer bietet das Festival in 56 Tagen weit über 200 Veranstaltungen mit über 500 Künstlern (Autoren, Schauspieler, Moderatoren, Musiker, Akrobaten), darunter allein 60 internationale Stars aus über 25 Ländern aus aller Welt sowie 140 deutsche Spitzenautoren des Genres.

Dabei sind u.a. Roberto Constantini, Åke Edwardson, Marc Elsberg, Andreas Eschbach, Rita Falk, Nicci French, Deon Meyer, Peter James, Volker Kutscher,  Donna Leon, Carlo Lucarelli, Jörg, Maurer, Jo Nesbø, Håkan Nesser, Ingrid Noll, Petra Reski, Michael Robotham, Ferdinand von Schirach oder Don Winslow. Sie alle bringen ihre Neuerscheinungen mit. Gelesen werden sie von Schauspielern wie Joe Bausch, Peter Lohmeyer, Oliver Mommsen, Andrea Sawatzki und vielen anderen bekannten Gesichtern aus Film und Fernsehen.

Mit Jussi Adler-Olsen, Simon Beckett, Arne Dahl, Ian Rankin und Robert Wilson sind fünf weitere internationale Hochkaräter im Herbst in Unna und in der Hellwegregion zu Gast. Alle fünf wurden von einer international besetzten Jury für den vom Festival ausgelobten und mit 11.111 Euro dotierten Preis für Europäische Kriminalliteratur nominiert. Während der Festivalzeit kann unter www.mordamhellweg.de oder mit Postkarten das Publikum darüber abstimmen, wer den Preis erhält.

Neben den Stars der Szene bietet „Mord am Hellweg“ auch immer erstklassigen Newcomern der Krimibranche ein Podium. Zu entdecken sind Stefan Ahnhem, James Carol, Gene Kerrigan, Dan T. Sehlberg, Joakim Zander, aber auch viele andere neue Autorinnen und Autoren des Genres mit ihren mitreißenden Neuerscheinungen.

Zu jeder Festivalausgabe gibt „Mord am Hellweg“ einen eigenen Krimiband heraus, dieses Mal unter dem Titel „Sexy.Hölle.Hellweg“ (Grafit Verlag Dortmund), der Anfang September im Buchhandel erschienen ist. Die Anthologie war von Anfang an ein wichtiger Bestandteil des Festivals und ist bislang ungewöhnlich erfolgreich (die bisherige Gesamtauflage liegt bei über 60.000 Exemplaren). Die Bände begeistern viele Fans alle zwei Jahre mit ihren exklusiven Krimigeschichten, die an Orten des Hellwegs spielen. Dieses Mal sind Autoren wie Ingrid Noll, Lucie Flebbe, Sandra Lüpkes, Nina George, Martin Krist, Volker Kutscher, Arno Strobel oder Andreas Gruber dabei. Die Buchpremiere findet am 22. September in Hamm statt.

Unter dem Titel „Worte • Orte • Abenteuer“ gibt es erstmalig ein extra Programm für Kinder und Jugendliche – spannende Unterhaltung mit Lesungen, Workshops und Gesprächen. Ob Krimi, Thriller oder Detektivgeschichte, ob selber schreiben, zuhören oder miträtseln: Beim Kinder- und Jugendprogramm von „Mord am Hellweg“ finden junge Menschen zwischen 6 und 19 Jahren für langweilige Herbsttage genau die richtige, spannende Unterhaltung! Über 40 Lesungen, Workshops oder Detektivrallyes sind für Kinder und Jugendliche entlang des Hellwegs im Angebot.

Wer Karten für die Veranstaltungen möchte, sollte sich beeilen. Zwar gibt es für zahlreiche Termine noch Tickets, bei einigen wird es jedoch knapp, andere Veranstaltungen sind leider seit langem ausverkauft. „Mord am Hellweg VII“ erwartet nach dem bisherigen Ticketverkauf eine Steigerung der Besucherzahl um 30 Prozent gegenüber der letzten Ausgabe des Festivals im Jahr 2012.

Beitragsbild: Håkan Nesser, er ist wieder mal bei “Mord am Hellweg” zu Gast – Foto: Caroline Andersson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.