SWUnna: Prüfer rühmen Umweltmanagement, 100.000 Tonnen Treibhausgase vermieden

Unna. Geprüfte Umweltleistung für die Stadt und die Kunden: Als Vorreiter beim Klima- und Umweltschutz lobte der externe Auditor Dr. Wolfgang Kleesiek die Stadtwerke Unna. Um rund 100.000 Tonnen des Treibhausgases CO2 haben die Stadtwerke gemeinsam mit ihren Kunden im Jahr 2013 die Umweltbelastung verringert. Zahlreiche weitere Maßnahmen, die sich ökologisch und ökonomisch auszahlen werden, stehen im neuen Umweltprogramm. Die Stadtwerke Unna sind erneut nach dem höchsten EU-Standard EMAS für ihr „Geprüftes Umweltmanagementsystem“ zertifiziert.

Intensiv hatte der Experte das kommunale Energieunternehmen geprüft. „Ausgezeichnet“ lautete seine Abschlussnote. Dr. Kleesiek: „Erneut wird erfolgreich ein wirksames Umweltmanagementsystem nachgewiesen, das deutlich auf die wesentlichen Umweltaspekte ausgerichtet ist.“ Positiv wertet der Auditor „das klare Bekenntnis zur Effizienz“ und bescheinigte den Stadtwerken „deutliche Mehrleistungen für die Kunden“.

Detaillierte Prüfung der Kennzahlen: Umweltmanagementbeauftragter Thilo Meyer von den SWU (l.) mit Dr. Kleesiek

Detaillierte Prüfung der Kennzahlen: Umweltmanagementbeauftragter Thilo Meyer von den SWU (l.) mit Dr. Kleesiek.

Ökoerfolge für Unna: 24.000 Tonnen Kohlendioxid ersparen die Blockheizkraftwerke, die umweltfreundlich Strom und Wärme erzeugen, der Stadt. Beim Solarstrom bauten die Unnaer weiter auf: 742 (Vorjahr 654) mit einer Gesamtleistung von 11.000 Kilowatt (peak) ernteten jährlich 8,5 Mio. Kilowattstunden. Die 17 Windkraftwerke speisten rund 23 Mio. Kilowattstunden ins Netz. Auch neue Initiativen der SWU zahlen sich für die Kunden und die Umwelt aus: 524 Tonnen CO2  wurden durch die Förderprogramme für Privatkunden vermieden.

Beitragsbild: Umweltgutachter Dr. Ing. Wolfgang Kleesiek (l.) bestätigte dem Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Schäpermeier (r.) eine vorbildliche Umweltleistung. – Fotos: SWU

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.