WM-Kochen mit Ulli Ferner: Und nun geht es um die Kokosnuss

Heute: Brasilien

Nachdem unsere Jungs am Freitag den gallischen Hahn gerupft haben, dürfen sie heute im Halbfinale gegen den Gastgeber antreten. Das wird schwer. Aber die schlechteste ( und härteste ) brasilianische Nationalmannschaft seit Jahren müsste doch zu schlagen sein. Kochen wir ein brasilianisches Nationalgericht:

Vatapa

Zutaten ( 8 Personen )
1 Weißbrot
200 Gr. Getrocknete Krabben
150 Gr. Cashewnüsse
150 Gr. Erdnüsse
200 Ml Kokosmilch
500 Gr.Zwiebeln
1 Bd. Koriander, frisch
1 Bd. Petersilie, glatt
4 St.Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer, frisch
100 Ml Olivenöl
200 Ml Palmöl
Salz, Pfeffer

Kräuter mit Salz und Pfeffer im Mixer zerkleinern. Die Nüsse und Krabben ebenfalls zerkleinern.
Kokosmilch mit etwas Wasser verdünnen, das Brot darin einweichen und durch ein Sieb passieren.
In einem Topf dasOlivenöl erhitzen und die Kräuter kurz darin anbraten.Brotmasse hinzufügen. Unter ständigem Rühren die getrockneten Zutaten hinzugeben. Palmöl dazugießen und etwa 25 Minuten unter ständigem Rühren bei kleiner Flamme kochen lassen bis sich die Masse vom Topfboden löst. Nachwürzen. In eine Schüssel füllen. 2 Esslöffel Palmöl auf die Masse geben, damit sich keine Haut bildet. Mit Krabben und Kräutern garnieren.
Dazu reicht man

Molho de pimenta baiano

Zutaten:
100 Gr. Kubebenpfeffer oder ein Pfeffer nach Geschmack in ganzen Körnern
1 Limone
5cl Cachaca
1 Knoblauchzehe
50 Gr. Getrocknete Krabben
Petersilie, Koriander
Meersalz
Öl

Alle Zutaten im Mörser vermischen, dann mit dem Öl aufmontieren.

Mein Tipp : Brasilien – Deutschland 1:2
… Und meiner: völlig unpatriotisches 5:3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.