Gespräch mit Hartmut Ganzke: Offener Ganztag und Schulsozialarbeit sind die aktuellen Kernthemen

Unna-Königsborn. Zu einem Informationsbesuch des Offenen Ganztags an der Schule am Friedrichsborn in Unna-Königsborn hatte der AWO-Unterbezirk Unna den SPD-Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke eingeladen. Der Termin fand im Rahmen eines landesweiten Aktionstages der Arbeiterwohlfahrt statt. Die AWO fordert u.a. von der Landesregierung eine klare Struktur ähnlich wie beim Kinderbildungsgesetz. Vor 11 Jahren wurde der offene Ganztag für 25% der Grundschulkinder ausgelegt. Die Teilnehmerzahlen liegen aber in allen Kommunen deutlich darüber und führen so aus Sicht der AWO zu Personal- und Raumnot.

Nach der Vorstellung des Offenen Ganztagsangebotes durch den OGS-Leiter Tom Hausmann, äußerte sich Ganzke grundsätzlich offen für die Diskussion, weil er die geleistete Arbeit außerordentlich schätze. Er versprach, das Thema nach der Sommerpause mit den fachpolitischen Kollegen der SPD-Fraktion zu erörtern.

Ein weiteres wichtiges Thema war die Fortführung der Schulsozialarbeit an den Schulen. Bekanntermaßen waren die Stellen im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes auf Bundesebene finanziert worden und sind ausgelaufen. Im Kreis Unna haben sich alle Kommunen mit dem Landrat darauf verständigt, die Schulsozialarbeit mit eigenen Mittel bis zum 30. Juni 2015 fortzuführen.

Beitragsbild: Hartmut Ganzke MdL, Schulleiterin Ute Kirch-Forthaus, Schulsozialarbeiterin Sophia Grzyb, AWO-Geschäftsführer Achim Schwarz, OGS-Leiter Tom Hausmann. – Foto: Sebastian Laaser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.