Massener anerkennend: Düsseldorf ist schön, aber der Oberbürgermeister …

Unna-Massen/Düsseldorf. Musikalischen Besuch aus der Unnaer Heimatgemeinde an seinem Arbeitsplatz bekam der Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke. Mitglieder des Evangelischen Kirchenchors Massen hatten sich auf den Weg in den Düsseldorfer Landtag gemacht, um sich vor Ort über die Arbeit des Abgeordneten und des Parlaments zu informieren.

Vorab besichtigte der Chor auf einer Stadtrundfahrt die Landeshauptstadt. „Meine Massener Landsleute fanden die Stadt wirklich schön, aber ob sie ihren Oberbürgermeisterkandidaten daheim überm Zaun hängen sehen wollen, das bezweifele ich“, lachte Hartmut Ganzke. Der amtierende CDU-Kandidat für den OB-Posten hatte übel von sich reden gemacht, als er unlängst das Ruhrgebiet und seine Kommunen abqualifizierte, dass er dort nicht „tot überm Zaun hängen wolle. Seither sind seine Sympathiewerte, auch in der eigene Stadt so enorm gestiegen, dass er gegen seinen sozialdemokratischen Herausforderer Thomas Geisel überraschend in die Stichwahl muss.

Nach einer Einführung in die Arbeitsweise des Parlaments, diskutierten die Teilnehmer mit Hartmut Ganzke aber über wesentlichere,  aktuelle politische Landesthemen.

Beitragsbild: Viele bekannte Gesichter begrüßte Hartmut Ganzke, als der Evangelische Kirchenchor zum Landtagsbesuch eintraf. – Foto: Landtag NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.