Brigitte Cziesoh bleibt Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion: Sachlich geht es weiter

Kreis Unna. Selbstbewusst und mit dem Willen zur Fortsetzung ihres pragmatischen und sachbezogenen Kurses geht die SPD-Kreistagsfraktion in die neue Wahlperiode. Fraktionsvorsitzende Brigitte Cziehso (Lünen) wurde bei der konstituierenden Sitzung am Sonntagabend einmütig in ihrem Amt bestätigt und führt die Fraktion damit in den nächsten Jahren.

Ebenso einstimmig wurden Hartmut Ganzke MdL (Unna) und Norbert Enters (Bönen) zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Ursula Lindstedt, bislang ebenfalls Vize, hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet und erhielt den Dank der Fraktion für ihren bisherigen Einsatz. Als Fraktionsgeschäftsführer wurde Wulf Erdmann bestätigt.

SPD-Unterbezirksvorsitzender Oliver Kaczmarek hatte zuvor an die Fraktion appelliert, durch ihre Arbeit auch langfristig eine Mehrheitsfähigkeit im Kreistag sicherzustellen. Brigitte Cziehso will das insbesondere durch eine sachbezogene Arbeit, deren Prüfstein die soziale Frage sein soll, sicherstellen – und für die Unterstützung der SPD-Positionen Mehrheiten im Kreistag suchen.

Dass vor dem Kreistag bereits erhebliche Herausforderungen stehen, machte Landrat Michael Makiolla deutlich: Er erwartet, dass die Finanzsituation der Kommunalen Familie angespannt bleibt, der Arbeitsmarkt auch künftig das Engagement des Kreises verlangt, die Optimierung des öffentlichen Nahverkehrs ein Thema bleibt und die Akzente in der Kulturpolitik neu bestimmt werden müssen (die Verträge für den Veranstaltungsort Schloss Cappenberg laufen aus).

Beitragsbild: von links nach rechts: Hartmut Ganzke, Brigitte Cziehso, Norbert Enters  – Foto: SPD Kreistagsfraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.