Die Eltern sollten sich schon auskennen mit Apps, Launchers und Co.

Kreis Unna. Jugendliche gehen oft sorglos mit digitalen Medien um. Über Chancen und Risiken von Internet und Handy informierte das Regionale Bildungsbüro des Kreises Unna jetzt Eltern von Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 8.

„Jugendliche sind heute Digital Natives“, sagt Medien-Expertin Nadja U. Pesch von der Initiative Eltern + Medien der Landesanstalt für Medien NRW. „Sie sind mit den digitalen Medien aufgewachsen und haben ein onlinebasiertes Beziehungsmanagement.“

Das bedeutet aber nicht automatisch, dass Schülerinnen und Schüler auch eine entsprechende Medienkompetenz besitzen. Pesch gab den interessierten Eltern deshalb praktische Tipps im Umgang mit Daten im Netz. Sie stellte außerdem bei Jugendlichen beliebte Apps vor und durchleuchtete aktuelle Computerspiele.

Doch was tun, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist? Wie Eltern richtig reagieren, wenn sie beim eigenen Kind ein Suchtpotential feststellen, und was sie im Fall eines Datenmissbrauchs tun können, waren weitere Themen in der gut besuchten Veranstaltung in der Aula des Hellweg Berufskollegs.

„Medienerziehung ist ein wichtiges Zukunftsthema, mit dem wir uns beschäftigen müssen“, sagte Landrat Michael Makiolla, der die Eltern zum Informationsabend begrüßte. „Wir wollen hier im Regionalen Bildungsnetzwerk die richtigen Impulse geben.“

Nadja U. Pesch ermutigte die Eltern, Apps und Co. selbst auszuprobieren: „Dann kommt man mit den Kindern ins Gespräch.“ Dieser Austausch sei immens wichtig. Nur so könne das Ziel erreicht werden, dass ein Jugendlicher mit 16 Jahren über eine ausreichende Medienkompetenz verfüge. Ein striktes Handy- oder Computerverbot indes sei nur schwer umsetzbar und wirke selten nachhaltig. – Birgit Kalle

Beitragsbild: „Schreibe nur mit Leuten, die du im realen Leben kennst“ – das ist eine der Regeln, die Eltern ihren Kindern mit auf den Weg geben sollten. Foto: S. Fischer – Kreis Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.