Das Horn’sche Haus am Markt ist auch nachts eine strahlende Schönheit

Unna. So schön kann’s in der City leuchten. Wer in den vergangenen Tagen abends über den Alten Markt in Unna schlenderte, wird es bereits bemerkt haben. Das erste Haus an Unnas guter Stube strahlt nach den Grundsätzen des Masterplans Licht in neuem einen ganz neuen Glanz. Als erster Eigentümer zeigt Siegfried Horn sein Haus neu beleuchtet und ist selbst ganz begeistert. Denn das Fachwerkhaus setzt nicht nur Akzente sondern schafft eine besondere Atmosphäre.

Mit großer Hilfe des Verkehrsvereins Unna ist es gelungen, eine erste Musterbeleuchtung zu installieren. Weitere sollen nach den Vorgaben des Masterplanes noch folgen, denn die Mitglieder des Verkehrsvereins möchten in den Dialog mit den anderen Eigentümern treten und für das Konzept werben.

Als wunderbares Anschauungsobjekt haben alle, die bisher noch zögerlich den Vorstellungen gegenüber getreten waren, nun eines der schönsten Fachwerkhäuser er Stadt Unna vor Augen. An diesem Beispiel kann jedermann sich davon überzeugen, dass es lohnt, sich mit seiner seiner Immobilie an dem Stadtbild prägenden Zukunftsprojekt zu beteiligen.

Beitragsbild: Das Horn’sche Anwesen an der Ecke Markt/Massener Straße macht den Anfang. Auch nachts ist es nun eine echte Schönheit. – Foto: Stadtmarketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.