Nun muss der BMW zeigen, ob er für Unnas Stadtwerke taugt

Unna. Der BMW i3 soll das konsequente Auto für eine nachhaltige und emissionsfreie Mobilität in städtischen Ballungsgebieten sein. Ob das flotte Carbon-Mobil mit dem Elektromotor diesen Anspruch einlöst, das testen die Stadtwerke Unna eine Woche lang im Werksverkehr. Der E-Flitzer wird als fünftes Testfahrzeug von vielen interessierten Kollegen Probe gefahren.

„Bei der Elektromobilität sind die Stadtwerke Unna Vorreiter in der Region“, sagt Thomas Weigel, Produktentwickler des Unnaer Energieunternehmens. „Und wir wollen unseren Kunden in der Beratung sagen, welche Fahrzeuge sich für welche Zwecke eignen.“ So verspricht der maximal 125 KW starke i3 eine Höchstgeschwindigkeit bis zu 150 km/h und eine Reichweite von bis zu 160 Kilometer im Praxisbetrieb. „Das testen wir aus“, meint Martin Muesse, Hauptabteilungsleiter Energiewirtschaft beim Unnaer Energieunternehmen.

Die Stadtwerke Unna haben die größte E-Fahrzeugflotte in Stadt und Kreis. Seit drei Jahren läuft ein Mitsubishi-Kleinwagen erfolgreich im Stadtwerke-Dienstverkehr, ein Jahr lang waren Renault Caddys als Monteurwagen unterwegs, parallel nutzen die Stadtwerke E-Bikes und E-Roller. Sie testen zudem laufend aktuelle Modelle aller Hersteller: Vom Opel Ampera, über den Renault ZOE, den VW up! bis hin zum i3, den die BMW-Niederlassung Dortmund zur Verfügung stellte.

„Als moderner, zukunftsorientierter Energieversorger hat der nachhaltige Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen für uns einen besonders hohen Stellenwert. Wir wollen einen Beitrag zur Entwicklung der emissionsfreien Mobilität zu leisten“, erklärt Jürgen Schäpermeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Unna.

Zur emissionsfreien Mobilität liefern die Stadtwerke Unna nicht nur klimaneutralen Ökostrom. Sie betreiben zudem die einzigen öffentlichen Elektro-Tankstellen in Unna, eine direkt an der Tiefgarage Bahnhof, eine auf dem Werksgelände an der Heinrich-Hertz-Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.