„Sprint X“, ein Spaß im Rahmen des Schulsports, der nicht nur die Ersten auszeichnet

Unna. „Sprint X“, was’n das? Das Ziel dieser „BKK vor Ort“-Schulmeisterschaft mit „Sprint X“ ist einfach: Kinder in Unna sollen in Bewegung gebracht werden – und vor allem Spaß daran haben. Den Ansporn dazu liefert ein spezieller Lauftest, der „Sprint X“ heißt. Das Besondere: Hierbei kommt es nicht nur darauf an, wer als erstes ins Ziel kommt. Auch die Reaktionszeit, der Antritt, das Sprintvermögen, der schnelle Richtungswechsel und das Pendeln zwischen den Slalompilonen fließen in die Wertung ein. In Unna machen rund 900 Grundschüler mit und werden im Mai zu Sprintern der Generation X.

Mit elektronischer Messung werden alle Qualitäten eines einzelnen, kleinen Sportlers überprüft und gewertet. Ziemlich unbestechlich, das. (Fotos: Michael Witthüser)

Mit elektronischer Messung werden alle Qualitäten eines einzelnen, kleinen Sportlers überprüft und gewertet. Ziemlich unbestechlich, das. (Fotos: Michael Witthüser)

Vom 2. bis zum 16. Mai ist „Sprint X“ in fünf Unnaer Grundschulen zu Gast. In der Falkschule gehen die Kinder als erstes auf die Laufstrecke. Sie ist nur wenige Meter kurz, hat es aber ins sich. Denn auf dem Rückweg müssen sich die Grundschüler durch Pilonen bis zum Ziel schlängeln. Beim Start ist besondere Aufmerksamkeit geboten: Sobald ein grünes Licht aufleuchtet, geht es los. Hier ist schnelle Reaktion und ein kräftiger Antritt gefragt. Die einzelnen Fähigkeiten – Antritt, Reaktion, Sprintvermögen, Richtungswechsel, Pendelvermögen zwischen den Pilonen – werden in unterschiedlichen Teilzeiten mit Hilfe von Lichtschrankenmessungen erfasst und zusätzlich zur Gesamtzeit ausgedruckt.

Die Schüler absolvieren mehre Durchgänge; jeder ist dabei für sich allein auf der Messstrecke. Im Ziel bekommen die Teilnehmer ihren detaillierten Ergebnisausdruck. Darauf ist genau zu sehen, wo die persönlichen Stärken liegen und in welchem Messbereich man sich von Lauf zu Lauf verbessert hat. „So hat jedes Kind ein persönliches Erfolgserlebnis“, bestätigen die Organisatoren von Sprint X, Jens Ole Wilberg (Diplom-Sportlehrer) und Michael Witthüser (Tennistrainer). Klar ist: Wer seine eigene Leistung verbessert, freut sich.

Und damit haben die Organisatoren gemeinsam mit den Pädagogen der Grundschulen das angestrebte Klassenziel erreicht: Den Spaß an der Bewegung zu fördern. Seinen sportlichen Höhepunkt erreicht Sprint X in Unna am Samstag, den 17. Mai. Dann sind alle Interessierten in das Tanz- und Veranstaltungscenter kx kochtokrax eingeladen, um beim großen Finale der Unnaer „BKK vor Ort“-Schulmeisterschaften von Sprint X dabei zu sein. Die ersten Läufe beginnen um 10.30 Uhr, das Ende der Veranstaltung ist gegen 15 Uhr geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.