Valentin Gagarin ist der FATPIGtures-Preisträger 2014 – Die Unnaer Adrian Doll und Felix Eller siegten bei Nachwuchs- und Publikumspreis

Keinen muskulösen “Oscar”, keine goldene Palme, sondern ein fettes Schwein als Auszeichnung und ein nicht weniger fettes Preisgeld erhielten die Gewinner des FATPIGtures Kurzfilmwettbewerbs für junge FilmemacherInnen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Ausschreibung war an JungfilmerInnen im Alter von 16 bis 25 Jahren gerichtet, die ihre vielfältigen Beiträge aller Genres beim MedienKunstRaum Unna eingereicht hatten. Eine unabhängige, hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus namhaften VertreterInnen der Filmbranche, hatte aus den 94 Einsendungen schließlich 17 nominiert und in einer ausgeweiteten Jurysitzung am Donnerstag im zib heftig um die Sieger gerungen. Der Schauspieler Sönke Möhring konnte der Jurysitzung aus terminlichen Gründen nicht beiwohnen, legte jedoch Wert darauf, dass sein Votum aus der Ferne mit in die Entscheidung einging. In Bezug auf die Jury ist der reibungslose Ablauf nicht zuletzt Moritz Tasche zu verdanken, der die für das Jugendfilmfestival essenzielle Arbeit seines Vaters Christian erstklassig fortführte. Einen kleinen Vorgeschmack auf die nominierten Filme gab es bereits am Mittwoch in einer Trailershow bei dem vielseitigen und informativen Eröffnungsabend des Festivals im Säulenkeller des Lichtkunstzentrums, bei dem auch die Jurymitglieder Frage und Antwort standen. Am Donnerstag wurden alle 17 Beiträge dann in voller Länge im FilmCenter Unna vorgeführt, bevor letztendlich die stolzen Gewinner ihre Preise in Empfang nehmen und von Peter Thorwarth, dem Schirmherrn des Festivals, beglückwünscht werden durften. Keine geringere als Sunny Bansemer, u.a. bekannt von RTL Nitro, führte durch den Abend im Kinosaal 6 und stellte die einzelnen Beiträge und ihre „Macher“ vor. In der Kategorie „Newcomer“ hat die Jury den 2. Platz , dotiert mit € 500, an den gut zehnminütigen Experimentalfilm „Black Moments“ von Graciela Hartung Morcillo aus München vergeben. Der 1. Platz in dieser Kategorie, dotiert mit € 1.000 Preisgeld, ging an einen Kandidaten aus Unna: Adrian Doll hat mit seinem Drama „Unrein“ die Jury überzeugt. In der Kategorie „Fortgeschrittene“ sprach die Jury den mit € 500 dotierten 2. Platz Marcel Becker-Neu und Mario von Grumbkow aus Köln mit ihrem Film „Italian Standoff“ zu. Der 1. Platz ist mit € 1.000 Preisgeld dotiert und ging nach Hamburg an den Studenten Valentin Gagarin mit seinem Animationsfilm „Reverie“, der in die Genres Fantasy und Horror hineinspielt. Zusätzlich wurde der bis zuletzt mit Höchstspannung erwartete und mit € 500 dotierte Publikumspreis verliehen an Felix Eller aus Unna für seine Gangsterkomödie „Zahlen bitte“. Für die kommende Festivalrunde hat der aus Unna stammende Schauspieler und Musiker Stefan Jürgens seine Unterstützung angekündigt und sich beim Auftakt des Festivals bereits mit einigen Jungfilmern vernetzt.

FATPIGtures FIlmfestival

Veranstalter Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, MedienKunstRaum Förderer FATPIGtures Filmfestival ist ein Projekt der Kulturregion Hellweg, gefördert vom Land Nordrhein Westfalen und dem Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft e.V. Das Festival findet in Zusammenarbeit mit dem FilmCenterUnna statt. Jury Nadine Albach, Joe Bausch, Antje Christ, Lilia Lehner, Sönke Möhring, Jenny Winkelmann Leitung der Jury Moritz Tasche Schirmherr Peter Thorwarth Projektleitung Kulturbetriebe Unna, Medienkunstraum Unna, Thomas Schmidt, Lindenplatz 1, 59423 Unna, Fon: (02303) 10 37 58, Fax: (02303) 10 37 99, Mail: thomas.schmidt@stadt-unna.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.