Erstligakochen mit Ulli Ferner: Vorsicht, dass es keine Maulschellen von den Maultaschen gibt

Wir hauen den Gegner in die Pfanne

 VfB Stuttgart

Nach einem erfreulich friedlichem Derby geht es gegen die Truppe von Schalkes Jahrhunderttrainer Huub Stevens. Vorsicht Dortmund. Dem Mann fällt bestimmt was ein. Nachdem ich mal wieder eine große Klappe habe, gibt es heute natürlich:

 Maultaschen

Zutaten: 

300 g Mehl

2 Eier

50 ml Wasser

1 Tl Öl

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und eine Stunde in Klarsichtfolie verpackt ruhen lassen. Dann nochmals durchkneten und dünn ausrollen. Mit einem Messer oder Teigschneider Rechtecke schneiden.

Füllung:

Da wir gerade Bärlauchzeit haben, machen wir eine Bärlauch – Hühnchenfüllung.

 Zutaten:

1 Bd. Bärlauch

1 Hähnchenbrust

Salz, Pfeffer, Chili

1 Eigelb

 Zubereitung:

Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden und mit etwas Eis (damit das Eiweiß nicht gerinnt), Sahne und dem Bärlauch pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abschmecken.

Füllung auf die ausgerollten Rechtecke geben. Ränder mit etwas Eigelb/Wassermischung bestreichen. Ein zweites Rechteck auflegen und fest andrücken.

Die Maultaschen in siedendem Wasser garen.

Als Sauce eignet sich eine leichte Limettensauce, die man mit einem Schuss Limoncello verfeinern kann. Dafür einfach Sahne mit Limettensaft, etwas Hühnerbrühe und dem Limoncello aufkochen.

 Meine Tipps:

Schalke – Hertha 2:1

VfB Stuttgart – Die, die im Derby das Tor nicht getroffen haben 1:2

Und nun meine:

Beide Ergebnisse finden mein Wohlgefallen. Den werten Ulli will ich nur in einer Hinsicht korrigieren. Die, die er  nicht aussprechen kann, haben ständig das Tor von einem gewissen Herrn Fährmann getroffen. Aber der Kerl stand halt gut und war immer schon da, wenn der Ball seinen Weg zum Netz suchte. Gerade im Torraum hatten die Schalker von jeher gut Leute, einer war später auch in Dortmund sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.