An die Unternehmen im Kreis: „MINT“-Frauen m u s s man nicht nur suchen, man kann sie auch finden

Mitarbeiter mit Fachkenntnissen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich werden in vielen Unternehmen händeringend gesucht. Wie Firmen so genannte „MINT“-Fachkräfte rekrutieren können, darüber hat jetzt ein Kompetenz-Workshop informiert. „MINT“, das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, gerade in Zeiten des beginnenden Fachkräftemangels sind Mitarbeiter mit Kompetenzen in diesen Bereichen äußerst begehrt. „Es lohnt sich, mehr MINT-Frauen für Unternehmen zu begeistern“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, Sengül Ersan, und verweist auf die gestiegene Zahl an Absolventinnen.

Diese gezielt anzusprechen, vermittelte der Kompetenz-Workshop „Gewinnung von MINT-Fachkräften: Kommunikation und Instrumente“. Das Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit hat den Workshop in Kooperation mit den Koordinatorinnen des Bundesprojektes „Mehr Frauen in Führungspositionen“ angeboten, das seit 2012 im Kreis Unna erfolgreich arbeitet. Tagungsort war die Aurubis AG in Lünen, die seit Beginn an dem Projekt beteiligt ist. In dem Workshop haben die Teilnehmer unter anderem gelernt, Stellenausschreibungen so zu formulieren und zu platzieren, dass sie MINT-Frauen gezielt ansprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.