Fröndenberg und Unna wissen wie’s geht: interkommunal zusammen Geld sparen

Die Bürgermeister Werner Kolter und Friedrich Wilhelm Rebbe informierten heute die Öffentlichkeit über eine Ausweitung der interkommunalen Zusammenarbeit der beiden Städte.

Günter Freck (Beigeordneter der Stadt Fröndenberg), Friedrich-Wilhelm Rebbbe (Bürgermeister der Stadt Fröndenberg), Werner Kolter (Bürgermeister der Stadt Unna), Uwe Kornatz (Dezernent der Stadt Unna) - von links. (Foto: Stadt Unna)

Günter Freck (Beigeordneter der Stadt Fröndenberg), Friedrich-Wilhelm Rebbbe (Bürgermeister der Stadt Fröndenberg), Werner Kolter (Bürgermeister der Stadt Unna), Uwe Kornatz (Dezernent der Stadt Unna) – von links. (Foto: Stadt Unna)

 

 

 

 

 

 

 

Künftig übernimmt die Stadtverwaltung Unna Aufgaben im Bereich der Abrechnung von Erschließungs- und Straßenbaubeiträgen für Fröndenberg. Hier kann das Fröndenberger Rathaus auf das Know How und die Arbeit der Unnaer Mitarbeiter  zurückgreifen.

„Wir wollen mit dem Schritt Erfahrungen in der Zusammenarbeit sammeln und diese auch in anderen Bereichen im Sinne der Bürger Ausbauen“, so Rebbe. Aktuell wird geprüft auch im Vergabewesen gemeinsame Strukturen zu schaffen. Der Bürgermeister sieht die Kooperation positiv, „gerade die gemeinsame Volkshochschule, im Rettungsdienst und seit kurzem auch im Bereich des Datenschutzes zeigen hier sehr gute Ergebnisse.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.