Deutschland Platz 6 im Medaillenspiegel: Was dopen die auch, wir anderen sind clean!

Das war’s Sotchi. Beendet sind die huldigenden Spiele, die Zar Putin zu preisen hatten. Die Spiele, die die Jugend der Welt versammelte, dass sie sich miteinander messe und Edelmetall im Medaillenspiegel sammele, damit jedes Staatsleitungstum jedes Landes weltweit stolz auf die Winner werde.

Download

Nun, nach ersten Sammelerfolgen zu Beginn reduzierte sich die bundesdeutsche Preziosen-Kollektion zum Schluss doch wieder auf ein erträgliches Maß. An 6. Stelle rangierten die Athleten aus deutschen Landen und sahen bekümmert zu, dass wegen der besonderen Befähigung flink übers Glatteis gleiten zu können, auch die Niederländer an ihnen vorbei zogen.

Was den braven Bundesdeutschen bleibt, ist die moralisch einwandfreie Erkenntnis, dass ihre sportive Delegation zwar viel trainiert, viel Verzicht geübt und viel Diäten verspeist, aber den chemischen Hilfsmitteln in nicht ausreichender Menge zugesprochen hatten. Vor allem denen nicht, mit welchen versierte Konsumenten die körperinhaltlichen Spuren des vorherigen Dopings zu verwischen pflegen.

Eine, ausgerechnet eine deutsche Biathletin wurde erwischt. Nun bin ich ja wie man weiß ein gutgläubiger Mensch und nehme einfach an, dass alle anderen, die Erfolg hatten, natürlich so clean waren wie Lance Armstrong bei seinem letzten Tour-Sieg, zumindest nach damaliger Einschätzung der einschlägigen Funktionäre und eingebettet berichtenden Fachjournalisten.

Also, diese bundesdeutsche Athletin war folgerichtig eine echte Bösewichtin, ebenso folgerichtig haben es ihre uncoolen deutschen Kolleginnen und Kollegen nicht besser verdient als unter „ferner liefen“ im Medaillenspiegel der nordisch-alpinen Großmächte zu rangieren. Was dopen die auch? So was haben wir Russen, Amerikaner oder Canadier nie gemacht, wir haben unbefleckte Medaillen.

Okay, Sotchi ist vorüber, auf nach Pjönjang zur nächsten Weltkonkurrenz der internationalen Chemiebranche, Fachbereich Leistungssteigerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.