Lothar Baltrusch ritt 15.000 Kilometer mit dem Moped ab, bis er sein Patenkind Huyen in die Arme schloss

Wer von Deutschland nach Vietnam mit dem Motorrad fahren will, hat einen Weg von 15.000 Kilometern vor sich. Eine abenteuerliche Strecke, die sich Lothar Baltrusch vorgenommen hatte. Obwohl das Abenteuer bisher nicht sein Ding war.

Der Rundfunkmoderator (u.a. bekannt von Antenne Unna) liebte es mehr, mit seiner Harley eine kleine Runde zu drehen und dabei genüsslich ein paar Liter Benzin abzufackeln. Bis ihm die DVD „Long Way Round“ in die Hände fiel. Er war angefressen von dieser Art, unterwegs zu sein. Warum ein solches Abenteuer nicht gleich mit einer guten Sache verknüpfen?

Seit 2009 unterstützt Lothar Baltrusch über die Hilfsorganisation World Vision ein heute 13-jähriges Mädchen in Vietnam. Dass es nicht nur bei der finanziellen Unterstützung bleiben sollte, stand für Lothar Baltrusch von Anfang an fest, er wollte sein Patenkind Huyen auch persönlich kennenlernen. Und davon will der Journalist und Moderator erzählen: am Mittwoch, 26. Februar 2014, in der Rohrmeisterei zu Schwerte.

Dort besteht dann auch die Möglichkeit Bilder des an den Spätfolgen der “Agent Orange”-Attacken der USA während des Vietnamkrieges leidenden jungen Künstlers “Thanh” zu erwerben. Die Staaten hatten jahrelang versucht, die vietnamesischen Urwälder durch Pflanzengift zu entlauben. Thans Bilder werden in der Rohrmeisterei zu sehen sein.

Termin: 26. Februar 2014 um 19 Uhr in der Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20, Schwerte. Eintritt 12 €. Karten gibt es nur unter 02304 – 201 3001. Der gesamte Erlös geht zu 100 % an die gemeinnützige Organisation “Stars of Vietnam”. Infos unter https://www.facebook.com/StarsOfVietnam?fref=ts

Die Schauspielerin Proschat Madani wird an diesem Abend anwesend sein.

Veranstalter ist die Rohrmeisterei Schwerte:
https://www.facebook.com/events/581338195282714/?context=create

Das Bild zeigt Lothar Baltrusch mit seinem vietnamesischen Patenkind Huyen, nachdem er 15.000 Kilometer mit dem Motorrad zurückgelegt hatte fröhlich strahlend bei einer ihrer ersten Begegnungen. (Foto: privat)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.