Erstligakochen mit Ulli Ferner: Drei BVB-Siege sind Bremens gute Geste

Wir hauen den Gegner in die Pfanne

Werder Bremen

Nach den zwei Siegen in der letzten Woche geht es wieder gegen zwei Teams aus dem Norden. Wobei eins davon zur Zeit wirklich gut drauf ist (nicht Werder ). Also lassen wir uns mal überraschen. Heute gibt es ein Rezept für Fischfans, gab es früher bei uns immer freitags:

Kabeljaufilet in Dill – Senfsauce mit Zuckerschoten

Zutaten:

800 g Kabeljaufilet
400 g Zuckerschoten
1 Becher Sahne
¼ Bd. Dill
2 El. Mittelscharfer Senf
200 ml Fischfond
1 Schalotte
Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Kabeljaufilet in Butter scharf anbraten und zur Seite stellen. Zwiebel in Butter andünsten. Mit Fischfond ablöschen. Reduzieren lassen. Sahne hinzugeben. Nochmals etwas einkochen lassen. Den Senf einrühren. Gehackten Dill dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Zuckerschoten die Fäden ziehen. In Salz / Zuckerwasser kurz kochen. Den Fisch bei 75 Grad im Backofen leicht glasig garen.Temperatur nicht höher, da er sonst ausflockt.
Zuckerschoten sternförmig auf einem Teller anrichten. Die Kabeljaufilets darauf platzieren. Sauce angießen. Dazu passen am besten Salzkartoffeln.

Meine Tipps:

Werder Bremen – Unna West 0:2
Schalke 04 – Hannover 96 2:1

Und meine:

dito. Übrigens, mit Werder fing unsere Rezeptsammlung damals gab es Labskaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.